Freitag, 22.09.2017 | 03:09:48
10.06.2009  |  15:25  | 

Landwirtschaft

 | 

Produkte

 |  PI: 1934
Meldung: ID 824 Text PDF Drucken Weiterleiten
Schrift + - Fotos Dokumente Videos ZIP

„Milchweg“ in Bayern und Nordrhein-Westfalen macht Milch erlebbar

Informationen über die Milch und Arbeit der Bauern

Berlin (agrar-PR) - Milchbauern tragen entscheidend zum einzigartigen Bild der deutschen Kulturland­schaft bei. Gleichzeitig versorgen sie durch ihre Arbeit tagtäglich die deutschen Verbraucher mit hoch­wertigen, gesunden Nahrungsmitteln. Darüber informieren Landwirte in Bayern und Nordrhein-Westfalen mit „Milch-Wanderwegen“. Diese klären über die Arbeit der Bauern auf und geben anschauliche Informationen zur Milch.
 
Der Milchwanderweg im bayerischen Pfaffenwinkel besteht aus 10 Stationen auf einer Strecke von 4 Kilometern. Auf Tafeln erfährt der Wanderer alles über Themen wie „Vom Kalb zur Kuh“, „Was aus Milch gemacht wird“ und „Beste Qualität – Fairer Preis“. Neben „blanker“ Information beinhaltet der Milchweg auch lustige Erlebnisse: ein Riesen-Memory oder ein Quiz fordern clevere Köpfe. Fingerspitzengefühl ist gefragt, wenn man sich beim Melken an der geduldigen Plastikkuh versucht. Auch für die Stärkung zwischendurch ist gesorgt. Auf der Schönecker Käsealm kann würziger Bergkäse, kremiger Heumilch-Alpenkäse und glasfrische Milch oder eine der vielen anderen Spezialitäten probiert werden. Der „Milchweg“ in Pfaffen­winkel ist eine Initiative der Landfrauen im Bayerischen Bauernverband. Weitere Informa­tionen zum „Milchweg“ gibt es im Internet unter www.pfaffenwinkler-milchweg.de.
 
Den zweiten Milch-Wanderweg Nordrhein-Westfalens hat der Düsseldorfer Landwirtschafts­minister Eckhard Uhlenberg am vergangenen Donnerstag in Kall im Deutsch-Belgischen Naturpark Hoher Venn-Eifel eröffnet. Auf einer Strecke von insgesamt 7,5 Kilometer können sich Interessierte in Zukunft über die Produktion von Milch und die einzigartige Landschaft des Naturparks informieren. Unter dem Motto „Milch macht Ku(h)lturlandschaft“ geben acht Informationstafeln Hinweise zum Naturpark, wie Milch produziert wird, warum sie so gesund ist und wie die Milchbauern zum Erhalt der Kulturlandschaft und damit zur Artenvielfalt beitragen. Der Milch-Wanderweg wurde vom Düsseldorfer Landwirtschaftsministerium und der Landesvereinigung der Milchwirtschaft Nordrhein-Westfalen initiiert und mit 25.000 Euro finanziert. An der Verwirklichung des Rundwegs haben auch der Naturpark Nordeifel, die Gemeinde Kall, die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen, die Kreisbauernschaft und die Landfrauen mitgewirkt. (Ende / agrar-presseportal.de)
Pressekontakt
Herr Dr. Michael Lohse
Telefon: 030 / 31904239
E-Mail: m.lohse@bauernverband.net




© www.agrar-presseportal.de 2009 - 2017
An den Anfang der Seite springen
Pressefach
Deutscher Bauernverband
Claire-Waldoff-Straße 7
10117 Berlin
Deutschland
fon:  +49  030  319040
fax:  +49  030  31904431
web:  www.bauernverband.de
>>>  Pressefach
Status
Folgende Meldung per E-Mail versenden:
Titel
Senden an
E-Mail-Adresse des Empfängers:
Zusätzlicher Text:
Ihre eigene E-Mail-Adresse: