Freitag, 22.06.2018 | 07:41:50
Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB's)  
  
1. Auftrag

„Auftrag” im Sinne der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist der Vertrag über die Publizierung von Pressemeldungen, Terminen, Bildern und Videos eines Unternehmens/einer Organisation. Die Proplanta GmbH & Co. KG sichert die Publizierung der Dateien innerhalb des gebuchten Portales zu. Aufträge durch eine Agentur werden in deren Namen und auf deren Rechnung angenommen. Jeder Auftrag wird erst nach schriftlicher Bestätigung durch die Proplanta GmbH & Co. KG rechtsverbindlich.

1.1 Für die Nutzung bestimmter Dienste muss sich der Nutzer registrieren. Ein Anspruch auf Registrierung besteht nicht. Im Fall der Nutzung der Dienste ist der Nutzer verpflichtet, wahrheitsgemäße, genaue, aktuelle und vollständige Angaben zu seiner Person nach der Vorgabe des jeweiligen Anmeldeformulars zu machen und diese Daten gegebenenfalls zu aktualisieren, damit sie wahrheitsgemäß, genau, aktuell und vollständig bleiben.

1.2 Der Nutzer versichert zudem, dass alle von ihm gemachten Angaben und Einträge nicht gegen Gesetze oder Rechte Dritter (Urheberrechte, Markenrechte etc.) verstoßen. Bei Verstoß ist Proplanta berechtigt, den Nutzer vorübergehend oder auf Dauer von der Nutzung der Dienste auszuschließen.

1.3. Proplanta behält sich das Recht vor, bestimmte Dienste (z.B. kostenpflichtige Services) nur an volljährige Nutzer zu erbringen. Weblogin-Mitglieder und Newsletterempfänger müssen außerdem mindestens 16 Jahre alt sein!

1.4 E-News-Dienste (Presse-Abo): Personenbezogene Daten, die Sie uns im Rahmen eines E-News-Dienstes zur Verfügung stellen, werden nur für den Versand dieses Dienstes und der damit verbundenen technische Administration verwendet. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht. Abonnierte E-News-Dienste können jederzeit widerrufen bzw. abbestellt werden. Personenbezogene Daten werden dann umgehend gelöscht. Registrierte User erteilen ferner ihr Einverständnis dafür, das Proplanta sie per E-Mail über neue Dienstleistungen und Produkte informieren darf und zu diesem Zwecke auch die personenbezogenen Daten nutzen bzw. verarbeiten darf.

1.5 Proplanta ist berechtigt, die Webseiten jederzeit ein- oder umzustellen oder in sonstiger Weise zu ändern. Vorübergehende Betriebsunterbrechungen aufgrund der üblichen Wartungsarbeiten, systemimmanenten Störungen des Internet bei fremden Providern oder bei fremden Netzbetreibern sowie im Falle höherer Gewalt sind möglich. Ein Anspruch auf jederzeitigen, ordnungsgemäßen Zugang zum Portal besteht ebenso wenig wie auf die ununterbrochene Nutzbarkeit bzw. Erreichbarkeit der angebotenen Dienstleistungen. Dies gilt insbesondere, soweit der Zugriff auf die Dienste durch Störungen verursacht wird, die nicht im Verantwortungsbereich von Proplanta liegen.

2. Preise und Tarife

Die aktuellen Preise für die Publizierung von Pressemeldungen, Terminen, Bildern und Videos sind den jeweils neuesten Mediadaten zu entnehmen, die von der Website im Impressum geladen werden können. Auf Wunsch werden die Mediadaten auch per Post oder per E-Mail zugesandt.  

3. Inhaltliche Verantwortung / Ablehnung

Der Auftraggeber trägt allein die Verantwortung für den Inhalt und die rechtliche Zulässigkeit der für die Publizierung zur Verfügung gestellten Text- und Bildunterlagen. Dem Auftraggeber obliegt es, der Proplanta GmbH & Co. KG von Ansprüchen Dritter freizustellen, die diesen aus der Ausführung des Auftrags, auch wenn er storniert sein sollte, gegen die  Proplanta GmbH & Co. KG erwachsen. Die Proplanta GmbH & Co. KG  ist nicht verpflichtet, Aufträge und Druckunterlagen daraufhin zu prüfen, ob durch sie Rechte Dritter beeinträchtigt werden. Erscheinen stornierte Aufträge, so stehen dem Auftraggeber daraus keinerlei Ansprüche gegen die  Proplanta GmbH & Co. KG  zu.

Die  Proplanta GmbH & Co. KG behält sich vor, auch bestätigte Aufträge nach einheitlichen, sachlich gerechtfertigten Grundsätzen abzulehnen, wenn deren Inhalt gegen Gesetze, behördliche Bestimmungen oder die guten Sitten verstößt oder deren Veröffentlichungfür die  Proplanta GmbH & Co. KG unzumutbar ist. Die Ablehnung eines Auftrages wird dem Auftraggeber unverzüglich mitgeteilt.

4. Texte, Bild- und Videodateien

Für die rechtzeitige Lieferung einwandfreier Text-, Bild- und Videodateien bzw. anderer digitaler Dateien ist der Auftraggeber verantwortlich. Für erkennbar ungeeignete Vorlagen fordert die  Proplanta GmbH & Co. KG unverzüglich Ersatz an. Die  Proplanta GmbH & Co. KG übernimmt keine Gewähr für die Farbtreue angelieferter Dateien.

5. Text-Formatierungen

In den Datenbank-Einträgen sind Textformatierungen (Großbuchstaben, Fettdruck oder Unterstreichungen) grundsätzlich nicht möglich. Der Verlag behält sich vor, Firmennamen oder andere Daten zu kürzen, wenn die Länge den vorgegebenen Umfang überschreitet.

6. Firmenlogos

Firmenlogos müssen grundsätzlich als Datei angeliefert werden. Bilddateien, die nicht dem vorgegebenem Modus (RGB bzw. CMYK), der vorgegebenen Größe und keinem der möglichen Formate entsprechen, werden zum Selbstkostenpreis nachbearbeitet. EPS-Dateien werden grundsätzlich in GIF-Dateien oder JPG-Dateien (72 dpi) umgewandelt. Für Qualitätsveränderungen, die sich möglicherweise aus der Umwandlung einer EPS-Datei ergeben sowie für Farbveränderungen, die sich aus dem notwendigen Wechsel des Farbmodus von CMYK zu RGB ergeben können, übernehmen wir keine Gewähr.

7. Schadensausgleich, Zahlungsminderung

a) Für die Lesbarkeit von Bilddaten oder Logos übernimmt die  Proplanta GmbH & Co. KG keine Garantie, da die Qualität entscheidend von der Vorlage abhängt. Wird nachweislich eine falsche Auflösung erstellt, so hat der Auftraggeber Anspruch auf Verlängerung der Laufzeit um den Zeitraum seit Auftragserteilung, längstens jedoch drei Monate. Darüberhinaus gehende Ansprüche oder eine Zahlungsminderung werden ausdrücklich ausgeschlossen.

b) Fehlende oder unrichtige Firmendaten in den Einträgen können nicht zu einer Zahlungsminderung für das kostenpflichtige Firmenlogo führen, wenn dies einwandfrei erscheint. Wurden Telefon- oder Telefaxnummer unrichtig angegeben oder wurdedie Adresse so verfälscht, dass eine Zustellung unwahrscheinlich ist, so hat der Auftraggeber Anspruch auf Verlängerung der Laufzeit um den Zeitraum seit Auftragserteilung, längstens jedoch drei Monate. Darüberhinaus gehende Ansprüche oder eine Zahlungsminderung werden ausdrücklich ausgeschlossen.

c) Reklamationen müssen – außer bei nicht offensichtlichen Mängeln – innerhalb von vier Wochen nach Eingang von Rechnung und Beleg geltend gemacht werden.

8. Schadensersatz

a) Schadensersatzansprüche auf Grund unrichtiger Firmendaten sind grundsätzlich ausgeschlossen. Der Kunde kann jederzeit einen Korrekturausdruck seiner Firmendaten aus dem Agrar-Presseportal anfordern. Korrekturen werden kostenfreibearbeitet und innerhalb von 48 Stunden ins Netz gestellt.

b) Im kaufmännischen Geschäftsverkehr sind Schadensersatzansprüche aus Unmöglichkeit der Leistung und Verzug, aus positiver Forderungsverletzung, aus Verschulden bei Vertragsabschluss und aus unerlaubter Handlung ausgeschlossen, es sei denn, sie beruhen auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit des Verlegers oder seines gesetzlichen Vertreters. Soweit kein Vorsatz vorliegt, wird nur der vorhersehbare Schaden bis zur Höhe des für die Anzeige zu zahlenden Entgelts ersetzt, in keinem Fall jedoch mehr als 2.500 Euro. Dies gilt nicht bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit des Verlegers oder seiner gesetzlichen Vertreter.

c) Bei technischen Störungen (z.B. Serverausfall) hat der Kunde Anspruch auf Verlängerung der Laufzeit seines Auftrags, wenn der Ausfall länger als 24 Stunden dauert oder innerhalb von drei Monaten länger als insgesamt drei Tage. Darüberhinausgehende Ansprüche werden ausdrücklich ausgeschlossen. Die  Proplanta GmbH & Co. KG haftet nicht für Ausfälle durch höhere Gewalt. 

9. Zahlungskonditionen

a) Als Zahlungsvereinbarung gilt die in der Rechnung angegebene Frist.

b) Bei Zahlungsverzug oder Stundung werden je Mahnung 2,50 Euro sowie Zinsen und Einziehungskosten berechnet. Nach erfolgloser 2. Mahnung wird das Mahnverfahren eingeleitet.

c) Für die Anwendung eines Konzernrabatts auf Tochtergesellschaften ist der schriftliche Nachweis einer mindestens 50%-igen Kapitalbeteiligung erforderlich.

d) Kosten für die Anfertigung oder Bearbeitung von Bild- oder PDF-Dateien sowie für vom Auftraggeber gewünschte oder zu vertretende erhebliche Änderungen ursprünglich vereinbarter Ausführungen hat der Auftraggeber zu tragen.

e) Die Werbungsmittler und Werbeagenturen sind verpflichtet, sich in ihren Angeboten, Verträgen und Abrechnungen mit den Werbungtreibenden an die Preisliste der  Proplanta GmbH & Co. KG zu halten. Die vom Verlag gewährte Mittlervergütung (AE-Provision) darf an die Auftraggeber weder ganz noch teilweise weitergegeben werden.

10. Erfüllungsort

Erfüllungsort ist Stuttgart. Im Geschäftsverkehr mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder bei öffentlichrechtlichen Sondervermögen gilt bei Klagen Stuttgart als der vereinbarte Gerichtsstand. Soweit Ansprüche der  Proplanta GmbH & Co. KG nicht im Mahnverfahren geltend gemacht werden, bestimmt sich der Gerichtsstand bei Nicht-Kaufleuten nach deren Wohnsitz. Ist der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt des Auftraggebers – auch bei Nicht-Kaufleuten – zum Zeitpunkt der Klageerhebung unbekannt oder hat der Auftraggeber nach Vertragsabschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt aus dem Geltungsbereich des Gesetzes verlegt, so gilt Stuttgart als vereinbarter Gerichtsstand. 

11. Presse-Abo

Mit dem Bezug eines Presse-Abos akzeptiert der Abonnent den Empfang von Nachrichten, einschließlich Mail-Werbung von agrar-PR und dessen Kunden sowie die Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten. Agrar-PR garantiert, dass diese Daten nicht an Dritte weitergegeben werden.

12. Nutzungsrechte

agrar-PR ist ein Service der Proplanta GmbH & Co. KG, alle Rechte vorbehalten. Die Inhalte dienen ausschließlich einer redaktionellen Nutzung und zur individuellen Information des Nutzers. Nachrichten auf agrar-presseportal.de sind entgeltfrei unter Berücksichtigung der Quellenangabe (www.agrar-presseportal.de oder entsprechendes Kürzel: agrar-PR). Die Verwendung der jeweiligen Fotos/Videos/Dokumente sind auf die entsprechende Meldung beschränkt, sofern nicht anders gekennzeichnet. Die dazugehörige Quellenangabe ist obligatorisch.

Die Speicherung in Datenbanken bzw. regelmäßige oder automatisierte Verwendung von Infomationen sowie jegliche Weitergabe an Dritte im Rahmen einer gewerblicher Nutzung oder zur gewerblichen Nutzung sind nur mit einer schriftlichen Genehmigung gestattet. 

13. Schlussbestimmungen

1. Diese allgemeinen Nutzungsbedingungen können von dem Betreiber jederzeit geändert werden.

2. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Soweit gesetzlich zulässig, ist ausschließlicher Gerichtsstand Stuttgart.

3. Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Nutzungsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt. Die unwirksame Bestimmung gilt als durch eine wirksame Bestimmung ersetzt, die dem Zweck der unwirksamen Bestimmung wirtschaftlich am nächsten kommt. Gleiches gilt für etwaige Regelungslücken.

Stuttgart, den 01.05.2018
© www.agrar-presseportal.de 2009 - 2018
An den Anfang der Seite springen
 
  Agrar-Presseportal ist ein Service von:     

 Agrar-Presseportal ist ein Service von Proplanta