07.04.2022 | 11:22:00 | ID: 32797 | Ressort: Energie | Verbrauch & Versorgung

Energiebilanz 2019 für Sachsen: Primärenergieverbrauch gegenüber Vorjahr gesunken

Dresden (agrar-PR) - Für 2019 zeigt sich, dass im Freistaat der Primärenergieverbrauch bei 605 454 Terrajoule und damit 7 Prozent unter dem von 2018 lag. Während das Aufkommen bei den fossilen Brennstoffen Stein- (-11,8 Prozent) und Braunkohle (-10,0 Prozent) oder Erdgas (-2,0 Prozent) sowie dem Mineralölprodukt Rohbenzin (-34,7 Prozent) sank, kam es bei den erneuerbaren Energien zu einer leichten Zunahme um rund 3 Prozent. Zu berücksichtigen ist dabei, dass der Anteil des Primärenergieverbrauchs von Kohle in Sachsen bei fast 45 Prozent und der von Erdgas bei 23 Prozent liegt.

Bei erneuerbaren Energieträgern wie Klär-/Deponiegas, Wasser-/Windkraft, Solarenergie oder Biomasse betrug der Anteil 2019 hingegen lediglich ein Zehntel. Innerhalb von 10 Jahren (Vergleich zu 2009) hat sich an diesem Verhältnis nur wenig geändert (Kohle: 43,6 Prozent, Gas: 20,0 Prozent, erneuerbare Energieträger: 6,8 Prozent). Beim Blick in die Bilanz von 1990 ist jedoch erkennbar, dass seinerzeit Kohle mit fast 88 Prozent der Hauptenergieträger in Sachsen war. Erdgas spielte mit rund 4 Prozent kaum eine Rolle und Energie aus Wasserkraft o. Ä. umfasste lediglich 1 109 Terrajoule (0,1 Prozent). Der gesamte Primärenergieverbrauch belief sich damals auf 924 431 Terrajoule, das waren rund 35 Prozent mehr als 2019.

Der Endenergieverbrauch umfasste 2019 im Freistaat fast 365 000 Terrajoule. Gegenüber 2018 zeigte sich damit nur eine minimale Verringerung (-0,9 Prozent). Während es allerdings in der Industrie zu einer Reduzierung um fast vier Prozent kam, stieg der Verbrauch im Dienstleistungsbereich um 0,6 Prozent. Privathaushalte minimierten ihren Verbrauch um lediglich 0,5 Prozent.

Mit der jährlichen Erstellung der Energiebilanz für den Freistaat Sachsen wird angestrebt, das Aufkommen, die Umwandlung sowie die Verwendung von Energieträgern möglichst lückenlos quantitativ darzulegen. Die Basis für dieses komplexe Rechenwerk bilden sowohl Ergebnisse der amtlichen Statistik als auch Daten von Verbänden und Institutionen der Energiewirtschaft.
Pressekontakt
Frau Münzberg-Roth
Telefon: 03578 - 331910
Fax: 03578 - 331999
E-Mail: presse@statistik.sachsen.de
Pressemeldung Download: 
Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen
Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen
Macherstraße 63
01917 Kamenz
Deutschland
Telefon:  +49  03578  331913
Fax:  +49  03578  331921
E-Mail:  info@statistik.sachsen.de
Web:  www.statistik.sachsen.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.