28.06.2010 | 00:00:00 | ID: 6147 | Ressort: Ernährung | Obst & Gemüse

Olivenöl – fruchtig, bitter, scharf

Graz (agrar-PR) -

Seit mehreren tausend Jahren wird Olivenöl als besonderes Lebensmittel geschätzt. Über 150 Sorten von Olivenbäumen wachsen in erster Linie im Mittelmeerraum und liefern pro Baum ca. 20 kg Oliven im Jahr, woraus etwa 4 l Öl gewonnen werden. Neben der Sorte charakterisieren die Anbauregion mit ihren klimatischen Bedingungen, der Reifegrad der Oliven bei der Ernte und die Sorgfalt bei der Ölherstellung die Eigenschaften der verschiedenen Olivenöle. Die positiven Geruchs- und Geschmackseigenschaften Fruchtigkeit, Bitterkeit und Schärfe in ihren vielen unterschiedlichen Ausprägungen stellen wichtige Merkmale dar, die - ähnlich wie beim Wein - von einem Olivenölpanel (anerkannte Prüfkommission) bewertet werden. Wird bei dieser sensorischen Prüfung ein Fehler gefunden, so darf das Öl nicht als „Olivenöl nativ extra“ verkauft werden.

„Natives Olivenöl extra“ bezeichnet die höchste Güteklasse, in der die Öle nur durch mechanische Verfahren wie Pressung, Zentrifugation oder Filtration ohne Wärmezufuhr gewonnen werden. Die Anforderungen an die Qualität (z. B. chemische Verderbsparameter und Fettsäureverteilung) sind EU-weit festgelegt. In der AGES ist das Institut für Lebensmitteluntersuchung Graz für ihre Überprüfung zuständig.

Durch seine Fettsäurezusammensetzung zählt Olivenöl zu den wertvollen Pflanzenölen. Durch seinen hohen Anteil an der einfach ungesättigten Fettsäure Ölsäure wird ihm ein positiver Einfluss auf den Cholesterinspiegel zugeschrieben. Da es sehr hitzestabil ist, eignet es sich auch sehr gut zum Braten, Grillen und Frittieren.

 

Das Institut für Lebensmitteluntersuchung Graz bietet folgende Leistungen an:

* Umfassende Analyse und Begutachtung von Olivenöl (inkl. Pestizide, Weichmacher, Kohlenwasserstoffe, Fettsäuren, Olivenölpanel, Kennzahlen,...)
* Überprüfung der Güteklasse
* Beurteilung von Kennzeichnungsentwürfen
* Beratung zum Thema Olivenöl
Pressekontakt
Frau Dr. Ingrid Kiefer
Telefon: +43 (0)505 - 5525000
E-Mail: ingrid.kiefer@ages.at
Pressemeldung Download: 
Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH (AGES)
Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH (AGES)
Spargelfeldstraße 191
1220 Wien
Österreich
Telefon:  +43  0505  550
Fax:  +43  0505  5525025
E-Mail:  management@ages.at
Web:  www.ages.at
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.