28.09.2022 | 08:16:00 | ID: 34187 | Ressort: Ernährung | Veranstaltungen

Fachmesse VertiFarm startet mit großer Themen- und Produktvielfalt in die Messepremiere

Dortmund (agrar-PR) - Die neue Messe für Next Level Farming und New Food Systems punktet mit internationalem Ausstellermix und inhaltsstarkem Rahmen- und Kongressprogramm
Vom 27. bis 29. September 2022 findet in der Messe Dortmund die neue VertiFarm, Internationale Fachmesse für Next Level Farming und New Food Systems, statt. Sie präsentiert sich als weltweit erste Business- und Informationsplattform für Zucht- und Anbaumöglichkeiten der Zukunft.

Das Konzept von Vertical Farming und New Food Systems ist schon heute ein globales Zukunftsthema und ein sich dynamisch entwickelnder Markt. Hier treiben innovative Start-ups und große Konzerne die Entwicklung der vertikalen Landwirtschaft im urbanen Raum gemeinsam voran, um den Ertrag zu sichern und zu maximieren, ohne dabei ökologische und soziale Faktoren zu vernachlässigen. Mit der neuen VertiFarm – der ersten und einzigen reinen Messe für Next Level Farming und New Food Systems – vereint die Messe Dortmund vom 27. bis 29. September 2022 Wissen, Technik, Entwicklung und Netzwerk zu diesem Trendthema an einem der bedeutendsten Logistikstandorte Deutschlands.

Ideelle Partnerin der neuen Fachmesse ist die Association for Vertical Farming (AVF). Die weltweit führende Non-Profit Organisation unterstützt das nachhaltige Wachstum und die Entwicklung der Indoor/Vertical-Farming-Bewegung durch intensiven Austausch und partnerschaftliche Zusammenarbeit. Im Rahmen der VertiFarm findet in diesem Jahr auch der jährliche Kongress, der AVF SUMMIT 2022, erstmals in Dortmund statt.

Fachliche Partnerin ist zudem die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft e.V. (DLG). Die internationale Fachorganisation der Land-, Agrar- und Lebensmittelwirtschaft ist mit ihrer fachlichen Expertise bei innovativen landwirtschaftlichen Produktionssystemen und bei der Transformation der Landwirtschaft Partner des diesjährigen Fachprogramms.

Ausstellerangebot
Die neue Fachmesse VertiFarm bietet als internationale Drehscheibe für Next Level Farming und New Food Systems Lösungsansätze für weltweite Aufgaben wie Versorgungsabsicherung, Ernteausfälle, Nahrungsergänzungen, Energieeffizienz und urbane Nachhaltigkeit. Die dreitägige Leistungsschau stellt Produktneuheiten und -systeme in einer umfassenden Leistungsschau für Vertikale Landwirtschaft vor.

Der internationale Ausstellermix aus Deutschland, Schweden, Großbritannien, China, USA, Schweiz, Niederlande, Italien, Australien, Kanada und weiteren Ländern kann sich sehen lassen. Ihre Teilnahme zugesagt haben unter anderem Hoogendoorn, ein weltweit agierender Innovator im automatisierten Gartenbau, und Bosman van Zaal, Ansprechpartner für pflanzliche Produktionssysteme in den Bereichen Lebensmittel, Blumenzucht und Pharma. Cultivatd als Indoor Farming Netzwerkpartner sowie die Intravision Group, ein Photobiologie- und Systemintegrationsunternehmen, zeigen ebenfalls ihre Expertise. Seoul Semiconducter, ein führender Anbieter von LED-Produkten und -Technologien, MABEWO GREENTOCUBE, Entwickler von neuartigen Indoor-Farming Systemen, TTA mit Maschinen für die Verarbeitung und das Sortieren von Pflanzen sowie Intelligent Growth Solutions (IGS), ein Plattform-Spezialist für optimale klimatische Bedingungen, stellen sich ebenso auf der Messe vor.

Zudem werden sich Dexion aus Rumänien mit intelligenten Lagerlösungen sowie Würth Elekronik, u.a. Anbieter von Komponenten für Horticulture LED Lighting, auf der Messe präsentieren. Ebenfalls reisen an der chinesische Experte Fujian Sananbio Technology, spezialisiert auf die Klimatisierung und Beleuchtung von Pflanzarealen sowie Anbieter verschiedener Anpflanzsysteme, und die Canobi AgTech aus Kanada, eine weltweit agierende Plattform für integrierte Überwachungs- und Automatisierungs-technologie.

Interessant dürfte auch das schwedische Unternehmen GrowPipes sein: Es bietet eine hochgradig skalierbare vertikale Landwirtschaftslösung, mit der sich jede beliebige Anbaufläche maximieren lässt – sei es für eine kleine Wohneinheit oder große kommerzielle Gewächshaussysteme. Ebenso wird Weiss Klimatechnik mit effizienten Klimalösungen für die Landwirtschaft der Zukunft vertreten sein. Spitzentechnologie im Bereich LED bringt der italienische Aussteller IGROX auf die Messe.

Die neue VertiFarm ist auch eine innovative Plattform für Start-ups und Jungunternehmen: HarvestAi informiert zu Prognosemodellen für Indoor-Farmen zur Vorhersage von Erntedatum und -ertrag. Klimagesteuerte Landwirtschaft, Skalierbarkeit von Urban Farming in Gewächshäusern, Ressourceneffizienz und Überwachung sind das Angebot von AABSOO.

Spannende Einblicke bietet auch InvertiGro, „Australischer AgriPreneur 2021“ mit "Plug-and-Play"-Lösungen für eine nachhaltige und erschwingliche Lebensmittelproduktion. Das erst in diesem Jahr gegründete Unternehmen elements green Deutschland präsentiert Lösungen im Bereich der erneuerbaren Energien. Das deutsche Start-up vGreens zeigt den vertikalen Erdbeeren-Anbau.
Tischsysteme, Container-Anlagen, Bewässerungssysteme und Gießwagen, die in Deutschland und dem europäischen Ausland zum Einsatz kommen, bringt KNECHT aus Metzingen mit auf die Messe. Mit einem vielfältigen Angebot von energieeffizientem LED-Licht und -Steuerungssystemen für das optimale Pflanzenwachstum rundet die RHENAC Green Tec AG die Angebotsvielfalt der neuen Fachmesse ab.

Ausstellerverzeichnis ansehen (Messewebseite Stichwort: Besucher/Ausstellerverzeichnis)

Hochkarätiges Rahmenprogramm
Das dreitägige Bühnenprogramm beinhaltet edukative, teils interaktive Wissensmodule, die durch den inhaltsstarken AVF Summit 2022 (27. bis 29. September im Kongressbereich) und einen Retail Day (28. September) ergänzt werden. Fachleute aus der Landwirtschaft, Wissenschaft sowie Industrie und Start-ups werden in Impulsen und Diskussionsrunden über die Zukunft der Ernährung und die Landwirtschaft im Wandel sprechen – von Lebensmitteln bis hin zu Pharmazeutika. Eine komplette Programmübersicht für alle drei Messetage gibt es auf vertifarm.de/programm.

Große Themenvielfalt auf dem AVF Summit 2022
Einmal jährlich veranstaltet die Association for Vertical Farming (AVF) ihren Kongress. 2022 findet er vom 27. bis 29. September erstmalig parallel zur Premiere der VertiFarm in der Messe Dortmund statt. Hier treffen renommierte Branchenfachleute, Forschende und Investierende aus der ganzen Welt aufeinander, um sich zu vernetzen, auszutauschen und innovative Ideen und Konzepte zu entwickeln.

Die geplanten Topics unter dem Motto „Unifying New Food Systems – To grow out of niche“ sind: Synergien mit vorhandener Infrastruktur, geografische Trends, zukünftige Lebensmittelsysteme, die Symbiose von Wissenschaft und Industrie sowie die Erfolgsförderung. Die Association for Vertical Farming (AVF) wird außerdem auf dem SUMMIT in Themen einsteigen wie Technologie-Innovationen, Finanzierung des Wandels, ganzheitliche Geschäftsmodelle und Verbraucherakzeptanz zu Insekten, Pilzen, Zellfleisch, Algenbioreaktoren, Fermentation, KI, Robotik und Automatisierung und damit für eine nachhaltige, widerstandsfähige und menschenzentrierte Industrie eintreten.

______________________________________________________________________________________________

Programmübersicht AVF Summit 2022

27. September 2022
Thema: Samen pflanzen
Panel-Diskussionen und Vorträge mit Branchenfachleuten, Forschenden, Regierungsvertretenden und Investierenden aus aller Welt

28. September 2022
Thema: Optimierung des Ertrags
Workshops und Seminare zu neuen Technologien bis hin zu Aspekten wie Kommerzialisierung und Gesetzgebung

29. September 2022
Thema: Ernten, was wir säen
Networking via elektronisches Buchungssystem mit zukünftigen Geschäftspartnerinnen und -partnern sowie Investierenden
______________________________________________________________________________________________

Retail Day – Unterstützung von Handel & Wiederverkäufern
Am 28. September findet der Retail Day in Kooperation mit dem Handelsverband Nordrhein-Westfalen Westfalen-Münsterland e.V. und der Klimaschutzoffensive des Handels statt. Einzelhandelsunternehmen können sich an diesem Tag von 12.30 bis 14.30 Uhr über Innovationen und Trends, Marktlage und Geschäftsmodelle sowie Finanzierungsmöglichkeiten und Verbrauchererwartungen des neuen Wirtschaftszweigs informieren und wirtschaftliche Vorteile für ihr Unternehmen kennenlernen. Mit dem Blick auf anfällige Lieferketten und steigende Energiepreise wird dies künftig, insbesondere für den Lebensmitteleinzelhandel, immer wichtiger. Was sind aktuelle Hindernisse? Welches Potenzial haben die Konzepte? Welche Rahmenbedingungen müssen geschaffen werden? Antworten erhalten Handelsunternehmen auf dem Retail Day von zahlreichen anerkannten Referierenden durch praxisnahe Beispiele.

Der Retail Day startet mit einem gemeinsamen Brunch und beleuchtet im Anschluss die Potentiale des Vertical Farming für den Lebensmittelhandel, gefolgt von einer Guided Tour zu ausgewählten Unternehmen. Ab mittags geht es weiter mit Panels und Fachvorträgen zu den Schwerpunktthemen Lebensmittelsicherstellung, Architektur, Baurecht, Stadtentwicklung, Energieeffizienz, Lebensmittelsicherheit sowie Best Practice.

Programmübersicht Retail Day

11:00 Uhr
Brunch mit einer Einführung zu den Möglichkeiten des Vertical Farming für den Lebensmittelhandel

11:45 Uhr
Guided Tour zu ausgewählten Anbietern

12:30 Uhr
PANEL „Ganzjährige Sicherstellung von regionaler Ware im LEH – Herausforderungen und Möglichkeiten für Vertical Farming“
Referent: Claas Ahrens, vGreens
Referent: Stefan Thabe, Fachbereichsleiter (Amtsleiter) Stadtplanungs- und Bauordnungsamt Stadt Dortmund 
Referentin: Carola Katharina Herbst, Projekt Manager Food Technology, Competence Center Food, DLG

13:00 Uhr
„Best Practice Beispiele & Machbarkeit von VF im Einzelhandel – Bau und Architektur / Energieeffizienz / Lebensmittelsicherheit“
Referent: Bau und Architektur / Nicolas Leschke, Gründer ECF Farmsystems 
Referentin: Energieeffizienz / Elise Djoufac Woumfo, Energieberatung für Wohn-
und Nichtwohngebäude
Referentin: Lebensmittelsicherheit / Carola K. Herbst, Project Manager Food Technology, Competence Center Food, DLG e.V.

14:00 Uhr
Abschlussrunde mit allen Referierenden des Retail Day
______________________________________________________________________________________________

Das Bühnenprogramm am 29. September 2022

Am letzten Messetag geben namhafte Referierende Impulse über innovative Business- und Produktstrategien sowie Best Cases für Denkanstöße im Vertical Farming. Abgerundet wird der Tag mit einer Paneldiskussion wie Hochschulkooperationen vorangetrieben werden können, sodass eine verbesserte Vernetzung von Start-ups, Unternehmen, Studierenden und Wissenschaft stattfinden kann.

Topic block „Business Strategies & Product diversification“
11:00 Uhr
Keynote „Enabling innovation in Vertical Farming“
Referent:          Alexander Genfer, CTO Würth Elektronik eiSos Group

11:30 Uhr
„Advantages and challenges when delivering full turnkey solutions“
Referent:          Maarten Vandecruys, Urban Crop Solutions

12:00 Uhr
„Produce flexibility in vertical farming – a practical use case“
Referent:          Martin Molenaar, Avisomo AS

12:30 Uhr
„Carbon Economics“
Referent:          Rob van Straten, Skytree

13:00 Uhr
Panel-Diskussion „Pushing University Collaboration“
Referentin:        Yu-Mi Lee, EIT Food Central GmbH 
Referent:          Professor Jasper den Besten, HAS University 
Referent:          Dr. Saeid Mobini, Ph.D. in Horticulture and Plant,
Phytotron Manager at Queen’s University, Ontario, Canada

14:15 Uhr
Closing

Eine komplette Programmübersicht für alle drei Messetage gibt es vertifarm.de/programm.

Pressekontakt
Robin Uhlenbruch
Telefon: 049/0231-1204-514
E-Mail: presse@vertifarm.de
Pressemeldung Download: 
Westfalenhallen Unternehmensgruppe GmbH
Westfalenhallen Unternehmensgruppe GmbH
Strobelallee 45
44139 Dortmund
Deutschland
Web:  https://www.vertifarm.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.