25.03.2011 | 13:15:00 | ID: 8795 | Ressort: Ernährung | Veranstaltungen

Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch MdL: "Baden-Württemberg ist ein Obstland"

Stuttgart (agrar-PR) - Sektion Baden-Württemberg der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. (DGE-BW e.V.) veranstaltet „Forum Obst“.
„Bei den Fachtagungen der DGE wurden bereits viele Lebensmittelgruppen vorgestellt, aber kaum eine ist so vielseitig wie diese. Obst spricht mit seinen bunten Farben alle unsere Sinne an und ist auch für eine ausgewogene Ernährung wichtig. Früchte sind reich an Vitaminen, Mineralstoffen, sekundären Pflanzenstoffen oder Ballaststoffen und lassen sich vielseitig in der Küche verarbeiten“, sagte Friedlinde Gurr-Hirsch MdL, Staatssekretärin im Ministerium für Ländlichen Raum, Ernährung und Verbraucherschutz am Donnerstag (24. März 2011) an der Universität Hohenheim anlässlich des 10. DGE-BW-Forums „Obst“ in Stuttgart.

Baden-Württemberg sei ein „Obstland“. Jeder dritte deutsche Apfel und die Hälfte aller Pflaumen und Zwetschgen würden hier geerntet. Eine wichtige Rolle bei der Obstversorgung spielten auch die heimischen Streuobstwiesen. „Die baden-württembergischen Streuobstbestände sind einzigartig in Europa. Bundesweit gesehen steht jeder zweite Streuobstbaum bei uns. Die Wiesen gehören zu unserer Landeskultur und prägen maßgeblich unsere Landschaft. Damit tragen wir auch eine besondere Verantwortung.“ Daher fördere das Land den Streuobstbau durch mehrere Programme mit rund zehn Millionen Euro pro Jahr. Eine Sympathiekampagne unterstütze Vereine, Organisationen, Naturschutzverbände und Unternehmen, die sich im Streuobstbau häufig ehrenamtlich engagierten. Die Kampagne ziele auch darauf ab, den Absatz von Streuobstprodukten zu erhöhen. „Viele trinken heute lieber süße Limos als Apfelsaft. Wer Produkte aus heimischem Streuobst kauft, unterstützt unsere Erzeuger und verarbeitenden Unternehmen. Wir drücken damit unsere Wertschätzung aus und sichern letztlich den Erhalt dieser kostbaren Landschaft“, so Gurr-Hirsch.

Wichtig sei auch, Kinder frühzeitig für Obst zu begeistern. Durch das EU-Schulfruchtprogramm hätten seit Februar 2010 bereits über 90.000 Kinder und Jugendliche in Baden-Württemberg kostenloses Obst und Gemüse erhalten.


Hintergrundinformation:

Das Forum der Sektion Baden-Württemberg der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. (DGE-BW e.V.) findet bereits zum zehnten Mal statt. Ernährungsfachkräfte, Küchenleiter, Wissenschaftler, Ärzte, Journalisten und Lehrkräfte, aber auch Verbraucher erhalten umfassende Informationen zu aktuellen ernährungswissenschaftlichen Erkenntnissen. Die DGE-BW wird vom Ministerium für Ländlichen Raum, Ernährung und Verbraucherschutz gefördert. Weitere Informationen zum Thema „Obst“ finden Sie unter www.mlr.baden-wuerttemberg.de oder www.dge-bw.de. (pd)
Pressemeldung Download: 
Agrar-Presseportal
Agrar-Presseportal
Postfach 131003
70068 Stuttgart
Deutschland
Telefon:  +49  0711  63379-810
E-Mail:  redaktion@agrar-presseportal.de
Web:  www.agrar-presseportal.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.