24.02.2022 | 11:29:00 | ID: 32419 | Ressort: Ernährung | Verbraucherschutz

Heidl: Lebensmittelverschwendung belastet Landwirte – „Stehen hier an der Seite von Bundesminister Özdemir“

Kassel (agrar-PR) - Die Berater der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) erleben immer häufiger, dass Landwirte an die Grenzen ihrer Belastung kommen. Das hat vielfach psychische Ursachen, wie den Mangel an Wertschätzung.
„Wir erwarten Achtung für gesunde Lebensmittel und damit auch für die Menschen, die sie erzeugen. Faire Preise und gesellschaftliche Anerkennung sind die Basis für gesundes Leben und Wirtschaften auf unseren Betrieben.

Landwirtinnen und Landwirte produzieren mit großem Einsatz gesunde Lebensmittel und verdienen hierfür Anerkennung“, so Walter Heidl, Vorstandsvorsitzender der SVLFG. Dazu gehört für ihn, dass Lebensmittel nicht länger wie Wegwerfprodukte behandelt werden dürfen: „Wir produzieren für Menschen, die sich gesund ernähren, nicht für die Tonne. Deshalb stehen wir an der Seite von Cem Özdemir und allen, die sich tatkräftig gegen achtlosen Umgang und Lebensmittelverschwendung einsetzen.“

Pressekontakt:
Martina Opfermann-Kersten
Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau
- Stabsstelle Selbstverwaltung/Öffentlichkeitsarbeit -
Weißensteinstraße 70-72
34131 Kassel
Tel.: 0561 785-16183
E-Mail: kommunikation@svlfg.de
Internet: www.SVLFG.de
Pressemeldung Download: 
Agrar-PR
Agrar-PR
Postfach 131003
70068 Stuttgart
Deutschland
Telefon:  +49  0711  63379810
E-Mail:  redaktion@agrar-presseportal.de
Web:  www.agrar-presseportal.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.