03.06.2009 | 00:00:00 | ID: 756 | Ressort: Ernährung | Wissenschaft & Forschung

Knapp 400 Fachkräfte für den aid-Ernährungsführerschein

Berlin (agrar-PR) - Im Rahmen der Kampagne IN FORM startet das Bundesernährungsministerium in die nächste Projektphase
Den aid-Ernährungsführerschein deutschlandweit umzusetzen und ihn langfristig als Angebot zur Ernährungsbildung in Grundschulen zu etablieren – so lautet das Ziel des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV), das die Kooperationspartner aid infodienst Deutscher LandFrauenverband e.V. und Klasse2000 e.V. umsetzen. Im Rahmen der Kampagne "IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung" fördert das Bundesernährungsministerium die Ausbildung und die Einsätze von insgesamt 270 LandFrauen und 120 Klasse-2000-Gesundheitsförderern, die den aid-Ernährungsführerschein vor Ort begleiten. Dabei setzen die Projektbeteiligten langfristig und nachhaltig auf engagierte Lehrer, die das Unterrichtsmaterial des aid infodienstes in der Unterrichtspraxis umsetzen. Seit 2007 haben bereits rund 50.000 Kinder den aid-Ernährungsführerschein unter Begleitung von 165 LandFrauen des Deutschen LandFrauenverbandes erworben.

Das Bundesernährungsministerium hat nun den Startschuss für die nächste Projektphase mit dem Einsatz von weiteren 120 LandFrauen gegeben. Darüber hinaus ist der Verein "Programm Klasse2000 e. V." als neuer Kooperationspartner für die Umsetzung des aid-Ernährungsführerscheins mit im Boot. Klasse2000 ist mit über 3.100 beteiligten Schulen das bundesweit größte Programm zur Gesundheitsförderung im Grundschulalter, in dem wichtige Gesundheits- und Lebenskompetenzen gefördert werden.

Knapp 400 externe Fachkräfte begeistern nun bundesweit für den aid-Ernährungsführerschein. Durch ihre große Fachkompetenz und mit viel persönlichem Engagement geben sie wichtige Impulse für die Ernährungsbildung an Grundschulen und ermutigen die Lehrerinnen und Lehrer, den aid-Ernährungsführerschein selbstständig und regelmäßig im Unterricht der dritten Klassen durchzuführen. So ist eine optimale und nachhaltige Verbreitung des Konzeptes sichergestellt.

Mehr Infos
- zum Aktionsplan "IN FORM": www.in-form.de
- zum aid-Ernährungsführerschein: www.aid-ernaehrungsfuehrerschein.de
- zum LandFrauenverband: www.landfrauen.info
- zu Klasse2000: www.klasse2000.de
Pressekontakt
Herr Mathia Paul
Telefon: 030 / 18529-3170
E-Mail: poststelle@bmel.bund.de
Pressemeldung Download: 
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)
Wilhelmstraße 54
10117 Berlin
Deutschland
Telefon:  +49  030  18529-0
Fax:  +49  030  18529-3179
E-Mail:  poststelle@bmel.bund.de
Web:  http://www.bmel.de
>>>  RSS
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.