03.12.2021 | 11:39:00 | ID: 31681 | Ressort: Gartenbau | Pflanze

Anbau von Blumen und Zierpflanzen: Fläche in Thüringen leicht gestiegen

Erfurt (agrar-PR) - Wie das Thüringer Landesamt für Statistik mitteilt, verfügten in diesem Jahr 68 landwirtschaftliche Betriebe über eine Blumen- oder Zierpflanzengrundfläche von mindestens 0,3 Hektar auf dem Freiland und/oder 0,1 Hektar unter hohen begehbaren Schutzabdeckungen einschließlich Gewächshäusern.
Insgesamt wurden auf 185 Hektar Grundfläche Zierpflanzen vermehrt, Jungpflanzen herangezogen oder Zimmer-, Beet- und Balkonpflanzen, Stauden und Schnittblumen erzeugt. Dabei bewirtschafteten die Zierpflanzenbetriebe 167 Hektar Freilandfläche und 18 Hektar Unterglasflächen.

Zur letzten Erhebung im Jahr 2017 waren es 72 Zierpflanzenbetriebe mit einer Grundfläche von 175 Hektar. Somit ging die Anzahl der Betriebe um 5,6 Prozent bzw. 4 Betriebe zurück und die Zierpflanzenfläche stieg um 10 Hektar bzw. 6,0 Prozent.

Die Erzeugung von Jungpflanzen spielte mit einem Flächenanteil von 0,9 Prozent bzw. 2 Hektar an der Gesamtfläche eine untergeordnete Rolle. Mehr als die Hälfte (57,5 Prozent) der Grundfläche bzw. 106 Hektar wurden für die Erzeugung von Sämereien, Blumenzwiebeln und Knollen genutzt.

Auf 56 Hektar bzw. 30,3 Prozent der Grundfläche wurden Schnittpflanzen und Zierkürbisse erzeugt und auf 11,3 Prozent bzw. 21 Hektar wurden Zimmerpflanzen bzw. Beet- und Balkonpflanzen sowie Stauden produziert. Die Thüringer Zierpflanzenbetriebe kultivierten unter anderem 101.000 Alpenveilchen und 77.000 Weihnachtssterne. Damit kann in der kalten Jahreszeit rein rechnerisch jeder 11. Haushalt mit einem Alpenveilchen und jeder 14. Haushalt mit einem Weihnachtsstern aus heimischem Anbau geschmückt werden.

Bitte beachten:
Laut Agrarstatistikgesetz wird die Zierpflanzenerhebung alle 4 Jahre durchgeführt. Da im Jahr 2016
eine umfangreiche allgemeine Agrarstrukturerhebung stattfand, wurde zur Entlastung der landwirtschaftlichen Betriebe die Zierpflanzenerhebung auf das Jahr 2017 verschoben.
Verbreitung der Pressemitteilung mit Quellenangabe erwünscht.

Weitere Auskünfte erteilt:
Referat Ländlicher Raum, Ernährung und Agrarstruktur
Telefon: 03 61 57 334-25 51
E-Mail: agrarstatistik@statistik.thueringen.de
Pressekontakt
Herr Ronald Münzberg
Telefon: 0361 - 3784111
E-Mail: presse@statistik.thueringen.de
Pressemeldung Download: 
Thüringer Landesamt für Statistik
Thüringer Landesamt für Statistik
Europaplatz 3
99091 Erfurt
Deutschland
Telefon:  +49  0361  37900
Fax:  +49  0361  3784699
E-Mail:  poststelle@statistik.thueringen.de
Web:  www.statistik.thueringen.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.