09.02.2016 | 22:55:00 | ID: 21850 | Ressort: Gartenbau | Produkte

4,2 % höhere Preise für Blumen im Jahr 2015

Wiesbaden (agrar-PR) - Verliebte müssen zum Valentinstag am 14. Februar tiefer in die Tasche greifen.
das Statistische Bundesamt mitteilt, haben sich die Preise für Schnittblumen im Jahr 2015 gegenüber dem Vorjahr um 4,2 % erhöht. Die Preise für Topfpflanzen gingen im gleichen Zeitraum dagegen um 0,8 % zurück.

Sparen kann, wer das Valentinsgeschenk persönlich übergibt, denn die Preise für den Lieferservice von Blumen sind binnen Jahresfrist um 4,1 % gestiegen. Am meisten spart jedoch, wer sich mit seinen Blumengrüßen nicht an vorgegebenen Terminen orientiert. So waren die Schnittblumen im Februar 2015 um 7,7 % teurer als im Jahresdurchschnitt. (destatis)
Pressekontakt
Herr Frank Hennig
Telefon: 0611-753602
E-Mail: presse@destatis.de
Pressemeldung Download: 
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Gustav-Stresemann-Ring 11
65189 Wiesbaden
Deutschland
Telefon:  +49  0611  751
Fax:  +49  0611  724000
E-Mail:  poststelle@destatis.de
Web:  www.destatis.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.