18.07.2018 | 18:40:00 | ID: 25602 | Ressort: Gartenbau | Produkte

Kein Hitzefrei in der Spargel- und Erdbeerernte 2018

Stuttgart (agrar-PR) - Baden-Württemberg: Spargelsaison verkürzt, Erdbeeren reichlich
Durch die sommerlichen Temperaturen im April und Mai kam es bei Spargel zu einem schnellen Wachstum und die Spargelsaison 2018 endete frühzeitig. Wie das Statistische Landesamt nach einer ersten Befragung der Spargel- und Erdbeeranbauer feststellt, wurden in Baden-Württemberg in dieser Saison insgesamt 10.600 Tonnen (t) Spargel auf einer Fläche von gut 2.200 Hektar (ha) ertragsfähiger Anlagen gestochen.

Bei fast gleichbleibender Fläche liegt der ermittelte Durchschnittsertrag von 47,6 Dezitonnen (dt) pro ha unter dem des Vorjahres (−7 %). Die Ausweitung der Spargelfläche insgesamt um 5 % auf rund 2 900 ha ist insbesondere auf eine Aufstockung der Junganlagen auf ca. 700 ha (+23 %) zurückzuführen.

Bei den Erdbeeren wurden im Freilandanbau auf knapp 2.200 ha ertragsfähiger Fläche 21.500 t der roten Früchte geerntet sowie im geschützten Anbau weitere 3.600 t auf rund 230 ha. Damit wurden 2018 auf knapp 6 % weniger Fläche mehr Erdbeeren geerntet als im Vorjahr: Der Durchschnittsertrag liegt im Freilandanbau bei 98,8 dt/ha (2017: 76,1 dt/ha) und im Folientunnel bei 156,9 dt/ha (2017: 147,3 dt/ha). (statistik-bw)
Pressekontakt
Herr Martin Ratering
Telefon: 0711 - 6412451
E-Mail: pressestelle@stala.bwl.de
Pressemeldung Download: 
Statistisches Landesamt Baden-Württemberg
Statistisches Landesamt Baden-Württemberg
Böblinger Straße 68
70199 Stuttgart
Deutschland
Telefon:  +49  0711  641-0
E-Mail:  poststelle@stala.bwl.de
Web:  www.statistik-bw.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2021. Alle Rechte vorbehalten.