28.03.2013 | 14:20:00 | ID: 14795 | Ressort: Gartenbau | Produkte

Romanasalat und Brokkoli vorherrschende Gemüsearten im Land

Schwerin (agrar-PR) - Im Jahr 2012 bauten 57 landwirtschaftliche Betriebe auf einer Fläche von 1.899 Hektar in Mecklenburg-Vorpommern Freilandgemüse an.
Wie das Statistische Amt weiter mitteilt, blieb die Anbaufläche gegenüber 2011 weitgehend konstant. Regionaler Schwerpunkt der Gemüseerzeugung im Freiland ist der Landkreis Ludwigslust-Parchim mit mehr als drei Viertel des Anbaus.18 Prozent des Gemüses wurden ökologisch produziert.

Romanasalat war im Jahr 2012 mit 482 Hektar die Gemüseart mit der größten Anbaufläche. Damit nahm er ein Viertel der gesamten Freilandfläche für Gemüse ein. Auch Brokkoli und Spargel im Ertrag nahmen mit 411 bzw. 238 Hektar größere Flächen ein.

Im Freiland wurden 35.932 Tonnen Gemüse geerntet. Die größten Erntemengen entfielen auf Möhren und Karotten (14.996 Tonnen), Romanasalat (6.599 Tonnen), Brokkoli (5.444 Tonnen) und Rosenkohl (2.793 Tonnen). Aus Betrieben mit vollständig ökologischer Erzeugung stammen 6.452 Tonnen bzw. 18 Prozent der Gemüseernte im Freiland.

Unter hohen begehbaren Schutzabdeckungen einschließlich Gewächshäuser wurden in 28 Betrieben auf einer Anbaufläche von 12,64 Hektar 1.888 Tonnen Gemüse geerntet. Hier entfiel der größte Anteil auf Tomaten mit 7,76 Hektar bzw. einer Erntemenge von 1.751 Tonnen. (PD)
Pressekontakt
Frau Loretta Siegmann
Telefon: 0385 - 48014792
Fax: 0385 - 48014416
E-Mail: statistik.presse@statistik-mv.de
Pressemeldung Download: 
Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern
Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern
Lübecker Straße 287
19059 Schwerin
PF: 120135
Deutschland
Telefon:  +49  0385  48010
Fax:  +49  0385  4801123
E-Mail:  statistik.post@statistik-mv.de
Web:  www.statistik-mv.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.