11.04.2022 | 11:10:00 | ID: 32831 | Ressort: Gartenbau | Veranstaltungen

BUGA: Backhaus fordert von der Stadt Rostock Transparenz

Schwerin (agrar-PR) - Zum Ergebnis der heutigen Aufsichtsratssitzung der BUGA-Gesellschaft stellt Dr. Till Backhaus, Minister für Klimaschutz, Landwirtschaft, ländliche Räume und Umwelt fest:

„Die Stadt Rostock ist in der Pflicht auf Basis der Risikoanalyse und im Ergebnis der Aufsichtsratssitzung der BUGA-Gesellschaft nun endlich verlässliche Aussagen zu treffen, ob und wann eine BUGA in Rostock stattfinden kann. Bisher wurden dem Land keinerlei Informationen vorgelegt; die Risikoanalyse wurde erst heute an mein Büro übersandt. Ich werde daher unverzüglich eine Sondersitzung der Interministeriellen Arbeitsgruppe zur BUGA einberufen und auf eine lückenlose Aufklärung drängen. Ich möchte wissen, wo der Schuh drückt und bei welchem Finanzbedarf wir aktuell stehen. Ich betone an dieser Stelle ausdrücklich: die Landesregierung steht zu seiner Zusage die BUGA 2025 im Rahmen der bestehenden Förderrichtlinien zu unterstützen. Aktuell sind dafür ca. 60 Millionen Euro Fördermittel für Investitionen vorgesehen.“
Pressekontakt
Frau Eva Klaußner-Ziebarth
Telefon: 0385-588 16003
Fax: 0385-588 16022
E-Mail: e.klaussner-ziebarth@lm.mv-regierung.de
Pressemeldung Download: 
Ministerium für Klimaschutz, Landwirtschaft, ländliche Räume und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern
Ministerium für Klimaschutz, Landwirtschaft, ländliche Räume und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern
Paulshöher Weg 1
19061 Schwerin
Deutschland
Telefon:  +49  0385  588-0
Fax:  +49  0385  588-6024(25)
E-Mail:  poststelle@lm.mv-regierung.de
Web:  http://www.lm.mv-regierung.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.