09.11.2016 | 18:35:00 | ID: 23188 | Ressort: Landwirtschaft | Agrarpolitik

Minister Backhaus bereitet Aufstallungspflicht vor

Schwerin (agrar-PR) -

Landwirtschaftsminister Dr. Backhaus zeigt sich angesichts der flächenhaft auftretenden Klassischen Geflügelpest in Deutschland sowie in den Nachbarländern Polen und Ungarn in großer Sorge.

„Auch wenn wir noch keinen Nachweis des aktuellen Geflügelpesterregers H5N8 in Mecklenburg-Vorpommern haben, müssen wir uns darauf einstellen, dass das Virus auch unser Land erreicht. Aktuell untersuchen wir Totfunde von Wildvögeln, wie sie witterungsbedingt in dieser Jahreszeit häufig vorkommen. Sollte das Virus in einem der toten Tiere nachgewiesen werden, werde ich umgehend eine Aufstallungspflicht veranlassen. Diese Maßnahme halte ich aus Gründen des Tierseuchenschutzes für unausweichlich. Ich bitte alle Geflügelhalter im Land, sich schon jetzt auf diesen Fall einzustellen. Auch die Veterinärämter der Landkreise und kreisfreien Städte sind informiert und sensibilisiert. Epidemiologen des Friedrich-Loeffler-Instituts arbeiten derzeit an einer Analyse zur Bewertung des aktuellen Risikos zur Einschleppung sowie des Auftretens von hochpathogenem aviären Influenzavirus in Hausgeflügelbestände in der Bundesrepublik Deutschland“, betonte der Minister.

Der Minister weist zudem erneut auf die Pflicht aller Geflügelhalter zur Anmeldung ihrer Geflügelbestände bei dem zuständigen Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt hin, sofern dies noch nicht erfolgt ist. (regierung-mv)

Pressekontakt
Frau Michaela Ludmann
Telefon: 0385/588-56411
E-Mail: statistik.presse@statistik-mv.de
Pressemeldung Download: 
Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern
Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern
Paulshöher Weg 1
19061 Schwerin
Deutschland
Telefon:  +49  0385  588-0
Fax:  +49  0385  588-6024(25)
E-Mail:  poststelle@lm.mv-regierung.de
Web:  https://www.regierung-mv.de/Landesregierung
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.