25.01.2023 | 16:34:00 | ID: 35298 | Ressort: Landwirtschaft | Agrarpolitik

Özdemir: „Ländliche Räume sind Pionierräume“

Berlin (agrar-PR) - Bundeslandwirtschaftsminister eröffnet 16. Zukunftsforum Ländliche Entwicklung
„Land.Kann.Klima – Klimaschutz und Klimaanpassung in ländlichen Regionen“ lautet das Motto des 16. Zukunftsforums Ländliche Entwicklung, das heute von Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir und Bundesumweltministerin Steffi Lemke eröffnet wurde. Ebenfalls zu Gast ist die irische Ministerin für ländliche und kommunale Entwicklung, Heather Humphreys.

Zwei Tage lang diskutieren im Rahmen der Internationalen Grünen Woche mehr als 2900 Teilnehmerinnen und Teilnehmer darüber, wie Klimaanpassung auf dem Land gemeinsam gestaltet werden kann. Im Fokus stehen Chancen, Ideenreichtum und Innovationskraft der Menschen in den ländlichen Räumen. In 32 Fachforen wird das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet – von der Energiewende über neue Wertschöpfung durch Klimaschutz bis hin zur digitalen Unterstützung für die Klimaanpassung.

Bundesminister Özdemir: „Egal ob Energieversorgung und Mobilität der Zukunft, regionale Wirtschaftskreisläufe oder besserer Schutz vor Extremwettern: die Menschen in den ländlichen Räumen spielen bei der Entwicklung und Umsetzung von Lösungen eine Schlüsselrolle. Wenn wir die Potentiale der ländlichen Räume heben und fördern, sind sie unsere Pioniere und Zukunftsgestalter für einen neuen Wohlstand. Dieser fußt auf einer nachhaltigeren Art des Wirtschaftens mit kurzen Wertschöpfungsketten und einer regionalen Verarbeitung. Dafür muss die Energiewende so gestaltet werden, dass auch die lokale und regionale Wirtschaft davon profitiert. Die Anpassungen an die Klimakrise sind für uns alle eine große Herausforderung, für die wir jeden guten Lösungsansatz aus der Mitte unserer Gesellschaft brauchen. Ich freue mich, dass das Zukunftsforum eine Plattform bietet, damit die maßgeblichen Zukunftsgestalterinnen und -gestalter miteinander reden können, die in den ländlichen Räumen leben und dort Veränderungen gestalten.“

Hintergrund:
Mehr Informationen zu den Projekten des BMEL und zum Thema „Ländliche Entwicklung“ finden Sie hier:
https://www.bmel.de/DE/themen/laendliche-regionen/laendliche-regionen_node

Alles rund um das Zukunftsforum erfahren Sie hier:
https://www.zukunftsforum-laendliche-entwicklung.de/
Pressekontakt
Herr Mathia Paul
Telefon: 030 / 18529-3170
E-Mail: poststelle@bmel.bund.de
Pressemeldung Download: 
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)
Wilhelmstraße 54
10117 Berlin
Deutschland
Telefon:  +49  030  18529-0
Fax:  +49  030  18529-3179
E-Mail:  poststelle@bmel.bund.de
Web:  http://www.bmel.de
>>>  RSS
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2023. Alle Rechte vorbehalten.