03.08.2017 | 09:25:00 | ID: 24386 | Ressort: Landwirtschaft | Agrarpolitik

Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch MdL: „Eine zeitgemäße Flurneuordnung ist gut für den Ländlichen Raum. Sie bringt verschiedene Interessen zusammen und bindet die Menschen vor Ort ein“

Stuttgart (agrar-PR) - Ausstellungseröffnung ‚Ländlicher Raum … ich bin dabei!‘ im Treffpunkt Baden-Württemberg auf der Gartenschau in Bad Herrenalb

„Baden-Württemberg hat einen starken und attraktiven Ländlichen Raum. Er ist die ökologische und ökonomische Kraftquelle unseres Landes. Unsere Kommunen sind lebendige Arbeits- und Lebensräume, und eine zeitgemäße Flurneuordnung trägt dazu bei, dass dies so bleibt“, sagte die Staatssekretärin im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Friedlinde Gurr-Hirsch MdL, am Mittwoch (2. August) in Bad Herrenalb anlässlich der Eröffnung der Ausstellung ‚Ländlicher Raum … ich bin dabei!‘ im Treffpunkt Baden-Württemberg auf der Gartenschau. Die Ausstellung sei vom 2. bis einschließlich 13. August geöffnet und solle den Menschen das Thema Flurneuordnung anschaulich näherbringen.

„Der Ländliche Raum steht vor einer Reihe von Herausforderungen. Der demographische Wandel, ein ansteigendes Durchschnittsalter in vielen Dörfern aufgrund des Wegzugs junger Menschen oder die sich stetig verändernden wirtschaftlichen Strukturen sind die großen Themen“, sagte die Staatssekretärin. Damit der Ländliche Raum auch künftig seinen vielen Funktionen gerecht werden könne, setze das Land auf eine zielführende und ausgewogene Strukturpolitik sowie effektive Förderprogramme. Die Flurneuordnung als Instrument zur flächenhaften Landentwicklung spiele hierbei eine wichtige Rolle.

„Die Bürger können bei unserer Ausstellung vieles über die Aufgaben und Leistungen einer modernen Flurneuordnung erfahren. Dabei sind der Hochwasserschutz, die Unterstützung von überregionalen Infrastrukturmaßnahmen und die Förderung von Landwirtschaft und Naturschutz nur einige Tätigkeitsfelder, die bei einem Flurneuordnungsverfahren eine Rolle spielen“, erklärte Gurr-Hirsch.

Hintergrundinformationen:

Unter dem Motto ‚Ländlicher Raum … ich bin dabei!‘ präsentiert sich das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz auf der Gartenschau Bad Herrenalb mit einer Ausstellung zum Thema Flurneuordnung. Erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten der Flurneuordnung und seien Sie selbst aktiv. Die Flurneuordnung ist ein wichtiges Instrument für die Entwicklung des Ländlichen Raums. Sie bringt die unterschiedlichen Interessen zusammen, bindet die Bürger und alle Beteiligten ein und schafft ein gemeinsames, zukunftsfähiges Ergebnis. Hochwasserschutz, Klimaschutz, Infrastruktur, Landwirtschaft und Naturschutz sind nur einige der Tätigkeitsfelder der Flurneuordnung.

Die Ausstellung wird vom 2. bis zum 13. August 2017 im Kurhaus im Kurpark in den Räumlichkeiten des Treffpunkts Baden-Württemberg auf der Gartenschau in Bad Herrenalb präsentiert.

Weitere Informationen zum Thema Flurneuordnung finden sich im Internet unter www.mlr-bw.de oder www.lgl-bw.de.

 

Lisa Kübler

Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg
Büro der Pressestelle
Kernerplatz 10
70182 Stuttgart

Telefon: +49 711 126 2355
E-Fax: +49 711 126 162 2355

Internet: www.mlr.baden-wuerttemberg.de
Pressekontakt
Frau Nicole Maier
Telefon: 0711 / 126-2355
Fax: 0711 / 126-2255
E-Mail: pressestelle@mlr.bwl.de
Pressemeldung Download: 
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg
Kernerplatz 10
70029 Stuttgart
Deutschland
Telefon:  +49  0711  126-2355
Fax:  +49  0711  126-2255
E-Mail:  poststelle@mlr.bwl.de
Web:  www.mlr.baden-wuerttemberg.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.