27.09.2021 | 11:19:00 | ID: 31025 | Ressort: Landwirtschaft | Agrarpolitik

Weinbauminister Peter Hauk MdL: „Ich gratuliere Sina Erdrich aus dem Weinanbaugebiet Baden zu diesem hoch verdienten Erfolg. Mit beeindruckendem Fachwissen, Persönlichkeit und Charme hat sie die Krone nach Baden-Württemberg geholt"

Stuttgart (agrar-PR) - Wahl der 73. Deutschen Weinkönigin in Neustadt an der Weinstraße
„Ich freue mich riesig über diesen hoch verdienten Erfolg für Sina Erdrich aus dem Weinanbaugebiet Baden. Mit beeindruckendem Fachwissen, Persönlichkeit und Charme hat sie die Krone nach Baden-Württemberg geholt. Die Krönung von Sina Erdrich ist eine ganz besondere Auszeichnung für den Weinbau in Baden-Württemberg. Ich wünsche der neuen Weinkönigin aus Baden-Württemberg viel Erfolg und Freude als Botschafterin des deutschen Weines“, sagte Minister Hauk MdL, am Samstag (25. September) in Stuttgart.

Der Weinbau ist in Baden-Württemberg eng mit der Landeskultur verwurzelt. „Wein ist ein Kulturgut, dessen Herstellung viel Kompetenz, Geschick und Erfahrung benötigt. Unsere Weine sind weit über die Region hinaus für ihre Qualität und regionale Typizität bekannt. Sie prägen maßgeblich das Image Baden-Württembergs als Genießerland – mit den meisten Michelin-Sternen in Deutschland und einer bestens aufgestellten Gastronomie auch in der Breite“, betonte der Minister abschließend.

Hintergrundinformationen:
Die Deutsche Weinkönigin Sina Erdrich, Jahrgang 1997, stammt aus Durbach und hat in Freiburg Bildungswissenschaften studiert.

Mit rund 28.000 Hektar Rebfläche stehen fast 30 Prozent aller Reben Deutschlands in Baden-Württemberg.

Bei der Wahl der Deutschen Weinkönigin stellen sich die Gebietsweinköniginnen der 13 deutschen Anbaugebiete einem anspruchsvollem Auswahlverfahren. Neben dem Fachwissen spielen auch Qualifikationen wie Sprachkenntnisse oder der persönliche Auftritt eine Rolle.

Am 25. September 2021 wurden im Finale zur Wahl der 73. Deutschen Weinkönigin 2021/2022 in Neustadt an der Weinstraße die drei neuen Weinhoheiten aus den Kandidatinnen der Anbaugebiete Ahr, Baden, Mosel, Pfalz, Rheingau und Württemberg gewählt.
Pressekontakt
Frau Nicole Maier
Telefon: 0711 / 126-2355
Fax: 0711 / 126-2255
E-Mail: pressestelle@mlr.bwl.de
Pressemeldung Download: 
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg
Kernerplatz 10
70029 Stuttgart
Deutschland
Telefon:  +49  0711  126-2355
Fax:  +49  0711  126-2255
E-Mail:  poststelle@mlr.bwl.de
Web:  www.mlr.baden-wuerttemberg.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2021. Alle Rechte vorbehalten.