12.11.2010 | 00:00:00 | ID: 7063 | Ressort: Landwirtschaft | Agrarwirtschaft

DLG-Wintertagung 2011: "Agrarwelt im Umbruch - Herausforderung und Chance zugleich"

München (agrar-PR) - Weltwirtschaft und ihre Impulsgeber - Konsequenzen für das europäische Agrarmodell - Notwendige Rahmenbedingungen für die Unternehmensgestaltung - Vom 11. bis 13. Januar 2011 in München
Die Agrarbranche internationalisiert sich zunehmend, verbunden mit direkten Auswirkungen auf die Rahmenbedingungen der Landwirtschaft und die strategische Ausrichtung der Unternehmen. Wer sind die neuen Impulsgeber der Weltwirtschaft? Welche Auswirkungen auf die Agrarbranche sind zu erwarten? Wie kann die Branche die sich ändernden Rahmenbedingungen für die Gestaltung der Unternehmen nutzen? Antworten auf diese und andere Fragen stehen im Mittelpunkt der nächsten Wintertagung der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft), die vom 11. bis 13. Januar 2011 in München stattfindet. Höhepunkt der drei Tage dauernden Spitzenveranstaltung der deutschen Agrarwirtschaft ist die große Vortragsveranstaltung am Donnerstag, dem 13. Januar 2011. Sie steht unter dem Thema "Agrarwelt im Umbruch – Herausforderung und Chance zugleich“ und beginnt um 9.00 Uhr. Veranstaltungsort ist das Internationale Congress Center München (ICM).

Nach der Begrüßung durch DLG-Präsident Carl-Albrecht Bartmer und einer Grußansprache von Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner beantwortet Prof. Dr. Michael Hüther vom Institut der Deutschen Wirtschaft in Köln die Frage nach den Impulsgebern einer sich neu sortierenden Weltwirtschaft. Prof. Dr. Folkhard Isermeyer, Präsident des Johann Heinrich von Thünen-Institus (vTi) in Braunschweig, geht auf die Veränderungen in der Agrarwelt ein und leitet Konsequenzen für das europäische Agrarmodell ab. Welche Rahmenbedingungen notwendig sind und wie diese zur Gestaltung der Betriebsentwicklungen genutzt werden können, stellt DLG-Vorstandsmitglied und Landwirt Maximilian Graf Hardegg aus Seefeld-Großkadolz (Österreich) vor. Im Anschluss an die Hauptvorträge werden gemeinsam mit Fachleuten aus Wissenschaft, Wirtschaft, Beratung und landwirtschaftlicher Praxis in drei Arbeitskreisen „Marktfruchtproduktion“, „Milchproduktion“ und „Veredelung“ Hintergründe und Gestaltungsspielräume in den einzelnen Produktionsrichtungen analysiert.
 
Weitere öffentliche Veranstaltungen zu aktuellen Themen aus Acker- und Pflanzenbau, Tierhaltung, Landtechnik, Biolandwirtschaft, Bioenergie, Betriebswirtschaft und Waldbewirtschaftung werden bereits am 11. und 12. Januar 2011 durchgeführt. Die DLG-Mitgliederversammlung findet am Mittwoch, dem 12. Januar 2011, statt.
 
Die Teilnahme an den Veranstaltungen der DLG-Wintertagung ist kostenlos. Aus organisatorischen Gründen ist eine vorherige Anmeldung erwünscht.
 
Interessenten erhalten das ausführliche Programm, das in Kürze vorliegen wird, bei der DLG, Eschborner Landstr. 122, 60489 Frankfurt am Main, Tel.: 069/24788-205 bzw. -203, Fax: 069/24788-124 oder E-mail: info@DLG.org. Ausführliche Informationen sind auch im Internet unter www.DLG.org/Wintertagung erhältlich. Dort ist auch eine online-Anmeldung möglich.
Pressekontakt
Herr Rainer Winter
Telefon: 069 / 24788-212
E-Mail: R.Winter@dlg.org
Pressemeldung Download: 
DLG e.V. (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft e.V.)
DLG e.V. (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft e.V.)
Eschborner Landstraße 122
60489 Frankfurt
Deutschland
Telefon:  +49  069  24788-0
Fax:  +49  069  24788-110
E-Mail:  info@DLG.org
Web:  www.dlg.org
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.