05.05.2009 | 00:00:00 | ID: 432 | Ressort: Landwirtschaft | Agrarwirtschaft

Milchbauern empört über erneute Preissenkungsrunde

Berlin (agrar-PR) - Krisensitzung des DBV-Verbandsrates
Die erneute Preissenkung der Milchpreise im Lebensmitteleinzelhandel hat bei den deutschen Milchbauern Empörung und wütende Kritik hervorgerufen. Gegen alle Zusagen des Lebensmitteleinzelhandels am Runden Tisch von Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner wurden – angeführt von den Discountern Aldi und Penny – die Preise für Milch und Butter zu Beginn der Woche erneut gesenkt. In den Listungsgesprächen hatten Molkereien und Lebensmitteleinzelhandel wieder einmal zu Lasten der deutschen Milchbauern eine zweistellige Preissenkung vereinbart.
 
Der Deutsche Bauernverband (DBV) wird diesen Abschluss nicht akzeptieren. DBV-Präsident Gerd Sonnleitner hat deshalb den erweiterten Verbandsrat, in dem die Präsidenten und Hauptgeschäftsführer der 18 Landesbauernverbände vertreten sind, zu einer Krisensitzung Ende dieser Woche nach Berlin eingeladen. Die erneute Senkung des Milchpreises braucht eine klare Antwort des Berufsstandes.
Pressekontakt
Herr Dr. Axel Finkenwirth
Telefon: 030 / 31904240
E-Mail: a.finkenwirth@bauernverband.net
Pressemeldung Download: 
Deutscher Bauernverband
Deutscher Bauernverband
Claire-Waldoff-Straße 7
10117 Berlin
Deutschland
Telefon:  +49  030  319040
Fax:  +49  030  31904431
Web:  www.bauernverband.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2021. Alle Rechte vorbehalten.