10.11.2011 | 10:00:00 | ID: 11349 | Ressort: Landwirtschaft | Agritechnica - Aussteller informieren Presse

FARMATIC Anlagenbau

Hannover (agrar-PR) - Kolberger Str. 13, 24589 Nortorf, Germany
Ansprechpartner:
Sven Kollbach
Halle:  20
 
Stand: F06
Tel.: 04392/9177-0

Fax: 04392/5864
 
E-mail:   info@farmatic.com
 
FARMATIC goes USA
 
Mit Biogastechnologie made in Nortorf arbeitet die FARMATIC Anlagenbau GmbH in der ganzen Welt und erwirtschaftet Rekordumsatz
 
Nortorf, 7. November 2011 – Wenn Sie das Licht in Hashøj (Dänemark) anschalten, kommt ein Teil des Stroms aus einer Biogasanlage made in Nortorf. Wenn Sie in der Schlei bei Kappeln baden, ist ein Teil des Wassers gereinigt von einer Wasseraufbereitungsanlage made in Nortorf. Wenn Sie in Nouackchott (Mauretanien) den Wasserhahn aufdrehen, kommt das Wasser aus einem Behälter made in Nortorf. Ab 2012 entsteht auch ein Teil des Stroms und der Wärme in Portland (Oregon/USA) in einer Anlage made in Nortorf. FARMATIC hat in der vergangenen Woche den Auftrag für den Bau eines 4 Megawatt-Bioabfall-Kraftwerks an der US-amerikanischen Westküste erhalten. Es ist das erste Projekt des schleswig-holsteinischen Unternehmes in Nordamerika und der Start für die neue Tochtergesellschaft mit Sitz in San Francisco.
 
56 Mitarbeiter arbeiten bei der FARMATIC Anlagenbau GmbH in Nortorf (Schleswig-Holstein) an Projekten in der ganzen Welt. Mit über 20 Millionen Euro Jahresumsatz gehört das Unternehmen zu den wichtigen Spielern auf dem Feld der regenerativen Energiegewinnung.
Als Marktführer für Biogasanlagen in Schweden und Kompetenzführer für Co-Fermentationsanlagen und Gärrestetrockner in Deutschland folgt FARMATIC seinem neuen Slogan: Energie aus besseren Ideen.
 
Mit neuem Führungsteam, innovativen Anlagentypen, Umstrukturierungen im Unternehmen, einem modernisierten optischen Auftritt und einer außergewöhnlichen Internetpräsenz hat sich FARMATIC für Wachstum und neue internationale Märkte gerüstet.
 
Bioabfall-Kraftwerke sind auf allen Kontinenten ein unverzichtbarer Beitrag zur Entsorgung von organischem Abfall und der gleichzeitigen Gewinnung von Strom und Wärme. Investoren in Amerika, Indien und China sind derzeit besonders an Biogas- und Abwasserbehandlungsanlagen interessiert. Der große Vorteil von FARMATIC: Mit einer Vielzahl wichtiger und nützlicher Komponenten, mit unterschiedlichen Materialien und variablen Größen können nahezu alle Kundenanforderungen erfüllt werden.
 
FARMATIC wurde 1963 von Willi Müller in Tangstedt, Kreis Stormarn, gegründet. Heute sind Robert Beyer und Sven Kollbach geschäftsführende Gesellschafter des Unternehmens. Auf der Messe AgriTechnica finden Sie FARMATIC in Halle 20, Stand F06 und im Internet unter www.farmatic.com.
Pressekontakt
Herr Friedrich W. Rach
Telefon: 069-24788-202
Fax: 069-24 788-112
E-Mail: f.rach@DLG.org
Pressemeldung Download: 
Agritechnica
Agritechnica
Messegelände
30521 Hannover
Deutschland
Telefon:  +49  0511  89-0
Web:  www.agritechnica.com
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.