25.11.2008 | 10:00:00 | ID: 3454 | Ressort: Landwirtschaft | Agritechnica

Agritechnica 2009 gestartet

Hannover (agrar-PR) - Weltweit führende Landtechnik-Ausstellung vom 10. bis 14. November 2009 in Hannover - Anmeldeschluss der 2. Februar 2009

Mit dem Versand der Anmeldeunterlagen an die Aussteller treten jetzt die Vorbereitungen für die internationale DLG-Fachausstellung für Landtechnik, die Agritechnica 2009, in eine entscheidende Phase. Die weltweit führende Landtechnik-Ausstellung präsentiert sich dem internationalen Fachpublikum vom 10. bis 14. November 2009 auf dem Messegelände in Hannover. Der Veranstalter DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) hat mit dem 8. und 9. November 2009 wiederum zwei Exklusivtage eingerichtet. Anmeldeschluss für Aussteller ist der 2. Februar 2009.

Die Agritechnica ist unter allen Landtechnik-Ausstellungen diejenige mit dem höchsten Anteil an Herstellern und autorisierten Importeuren unter den Ausstellern, auf ihr sind alle global und europaweit operierenden Landtechnik-Unternehmen direkt vertreten. Sie bietet insgesamt das umfassendste und vielseitigste Ausstellungsprogramm für den Acker- und Pflanzenbau. Über 2.200 Unternehmen aus aller Welt beteiligten sich bei der letzten Veranstaltung 2007. Ganz besonders attraktiv ist der November-Termin, an dem die Hersteller ihren Vertriebspartnern und den Landwirten ihre Innovationen vorstellen und die Landwirte für die kommende Saison ihre Investitionen planen. Mit 340.000 Fachbesuchern, darunter über 71.000 aus dem Ausland, hatte die Agritechnica 2007 eine Sogwirkung auf die Lohnunternehmer, Maschinenringe und Landwirte aus aller Welt ausgeübt. Der Landmaschinen-Handel weltweit sieht die Agritechnica als sein Forum und nutzt besonders die Exklusivtage. Die Agritechnica wird auch in 2009 die Kommunikationsbörse für die weltweite Agrarbranche sein.

Vollständiges Ausstellungsprogramm
Das gesamte Ausstellungsprogramm der Agritechnica 2009 wird in modernen, ebenerdigen Hallen auf dem weltgrößten Messegelände in Hannover präsentiert. Auf mehr als 30 ha Ausstellungsfläche umfasst es die folgenden Fachgruppen:
? Technik für Bodenbearbeitung, Saat, Düngung, Beregnung und Bewässerung
? Pflanzenschutz und Pflanzenpflege
? Erntetechnik für Futter, Getreide, Hackfrüchte, Mais
? Ernteverarbeitung und -aufbereitung
? Traktoren, Transportfahrzeuge, Fördertechnik
? Energiepflanzenproduktion
? Forsttechnik, Kommunaltechnik, Landschaftspflege
? Freilandgemüsebau, ökologischer Landbau
? Technik für Obst-, Weinbau und Sonderkulturen
? Betriebsmittel (Biotechnik/Saatgut, Düngung, Pflanzenschutz, Treib- und
Schmierstoffe)
? Elektronik, Agrarsoftware, Precision Farming
? Komponenten, Antriebstechnik, Ersatzteile, Zubehör
? Dienstleistungen zur Gebrauchstechnik und Vermarktung
? Management, Information, Wissenschaft und Forschung

Neu: "World Soil and Water Show"
In 2009 wird auf der Agritechnica dem Thema "Boden und Wasser" besondere Aufmerksamkeit gewidmet. Boden und Wasser sind für die Landwirtschaft die zentralen Produktionsfaktoren, die das Ertragsniveau am stärksten beeinflussen. In der effizienten Nutzung von Boden und Wasser liegt die größte Herausforderung für die landwirtschaftliche Produktion. Dies gilt zunehmend auch vor dem Hintergrund der steigenden Wassernachfrage und dem weltweit begrenzten Angebot. Die "World Soil and Water Show" wird die Themenbereiche Wasserangebot auf unterschiedlichen Standorten weltweit, innovative Bewässerungstechniken und Bewässerungssteuerung sowie den Umgang mit Wasser aufgereifen. Experten werden im Forum der "World Soil and Water Show" innovative Konzepte zum Wassereinsatz in der Landwirtschaft vorstellen. Exponate aus den Bereichen Bewässerung und Bewässerungssteuerung werden den neuesten Stand der Technik im Bereich des Wassereinsatzes in der Landwirtschaft darstellen. Im Themenbereich Boden werden landtechnische Lösungen für die effiziente Bodenbearbeitung aufgezeigt. Bodenbearbeitungsexperten werden im Forum der "World Soil and Water Show" innovative Bodenbearbeitungskonzepte vorstellen und zur Diskussion zur Verfügung stehen. Exponate aus dem Bereich Bodenbearbeitung werden die neuesten technischen Lösungen der Bodenbearbeitung zeigen.

Hochkarätiges internationales Fachprogramm
Ein hochkarätiges Rahmenprogramm mit einer Vielzahl internationaler Veranstaltungen wird das Technikangebot der Aussteller ergänzen. So werden im Rahmen der Agritechnica 2009 unter anderem die Internationale Tagung Landtechnik von VDI/MEG, der 3. Europäische Wheat Event, ein internationaler Saatgutkongress sowie eine Osteuropa-Tagung Landtechnik stattfinden. Große Aufmerksamkeit wird darüber hinaus der Europäische Junglandwirte- und Studententag finden, der von der ?Jungen DLG? gemeinsam mit europäischen Hochschulen für die Agritechnica 2009 organisiert wird. Ein vielfältiges Fachprogramm wird zudem in speziellen Foren, mit internationaler Ausrichtung in zahlreichen Sprachen, angeboten.

Weitere Informationen zur Agritechnica 2009 erhalten Interessenten bei der DLG, Eschborner Landstr. 122, 60489 Frankfurt am Main, Tel. 069/24788-252 bzw. -255, Fax: 069/24788-113 oder E-mail a.schmidt@dlg.org. Informationen über die Agritechnica 2009 sind auch im Internet unter der Adresse www.agritechnica.com erhältlich.

Pressekontakt
Herr Friedrich W. Rach
Telefon: 069-24788-202
Fax: 069-24 788-112
E-Mail: f.rach@DLG.org
Pressemeldung Download: 
Agritechnica
Agritechnica
Messegelände
30521 Hannover
Deutschland
Telefon:  +49  0511  89-0
Web:  www.agritechnica.com
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.