13.10.2011 | 11:45:00 | ID: 10930 | Ressort: Landwirtschaft | Bio

10 Jahre Bio-Siegel: Urkunde für das 63.000ste Produkt auf der ANUGA in Köln

Bonn (agrar-PR) - Seit der Einrichtung vor zehn Jahren haben sich mehrere tausend Unternehmen bei der Informationsstelle Bio-Siegel in der BLE beraten lassen.
Knapp 4.000 Firmen entschieden sich bisher, das staatliche Bio-Siegel freiwillig auf Produkten einzusetzen. Mit ihren Schoko-Kakao Cookies meldete die Allos Hof Manufaktur das 63.000 Produkt bei der Informationsstelle an.

Das staatliche Bio-Siegel feiert Geburtstag - und mit ihm die Informationsstelle Bio-Siegel, die seit 2006 bei der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) angesiedelt ist.

Die diesjährige ANUGA in Köln bot einen gelungenen Rahmen, um die 63.000 Anmeldung für das Bio-Siegel zu feiern und die Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Verwaltung im Ökolandbau herauszustellen.


Auszeichnung für einen Biopionier

Was mit Fruchtaufstrichen begann, hat sich im Laufe der Jahre zu 180 Produkten aufsummiert, die allein die Firma Allos bislang bei der BLE angemeldet hat. „Der Zufall der ‚runden Zahl‘ hat mit der 1974 gegründeten Allos Hof Manufaktur ein Unternehmen getroffen, das ein Biopionier ist und heute zu den führenden Anbietern von Bioprodukten im deutschen Naturkost- und Reformhaushandel zählt", sagte Dr. Hanns-Christoph Eiden, Präsident der BLE, bei der Urkundenüberreichung.

Darüber hinaus gehöre die Firma Allos zu den Initiatoren des Bio-Kodex, einer Selbstverpflichtung der Naturkostbranche Qualität und Fairness zu verstärken.


87 Prozent kennen das Bio-Siegel

„Unternehmen wie Allos Hof Manufaktur verdanken wir, dass die Lebensmittelwirtschaft innovativ bleibt und der BioMarkt, der heute in Deutsch-land ein Volumen von 5,9 Milliarden Euro hat, weiter wächst", so der BLE-Präsident. Die Attraktivität des Bio-Siegels bei den Verbraucherinnen und Verbrauchern ist ungebrochen: Rund 87 Prozent kennen das Zeichen und dies ist insbesondere für 50 Prozent der Gelegenheits- und Zufallskäufern - von den insgesamt 71 Prozent BioKäufern - sehr wichtig. „Daher ist es aus Marketinggründen sinnvoll, das Bio-Siegel weiterhin zu nutzen", betonte Eiden abschließend. (ble)
Pressekontakt
Herr Tassilo v. Leoprechting
Telefon: 0228-6845-3080
Fax: 030-18106845-3040
E-Mail: presse@ble.de
Pressemeldung Download: 
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)
Deichmanns Aue 29
53179 Bonn
Deutschland
Telefon:  +49  0228  6845-3080
E-Mail:  presse@ble.de
Web:  www.ble.de
>>>  RSS
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2021. Alle Rechte vorbehalten.