29.08.2012 | 13:10:00 | ID: 13480 | Ressort: Landwirtschaft | Dienstleistungen

Minister Alexander Bonde: \"Navigation über Satellit ist unverzichtbar für viele Dienstleistungen im Ländlichen Raum

Stuttgart (agrar-PR) - Ortungsdaten sind weltweiter Wachstums- und Innovationsmotor - Land ist mit Satellitendienst starker Partner für Wirtschaft
"Eine genaue Ortsbestimmung und Navigation ist für viele Anwendungsgebiete unerlässlich und weltweit ein Wachstums- und Innovationsmotor. Aus dem Straßenverkehr sind Navigationsgeräte heute nicht mehr wegzudenken. Aber auch für den Ländlichen Raum sind Ortungsdaten in vielen Bereichen unverzichtbar. Die Landwirtschaft profitiert von präziser Steuerung, die Technologien wie automatische Lenksysteme oder \'Precision Farming\' mit hochpräziser Aussaat und an den Standort angepasster Düngung erst möglich machen. Im Forst können Holzlagerorte exakt erfasst werden und überlange Holztransporte auf dem kürzesten Weg ans Ziel geleitet werden - dadurch werden Zeit und Treibstoff gespart. Mit unserem Satellitenpositionierungsdienst sind wir damit ein starker Partner für Wirtschaft und Verwaltung. Dabei setzt Baden-Württemberg als ein führender High-Tech-Standort Maßstäbe bei dieser Technologie", so Verbraucherminister Alexander Bonde am Mittwoch (29. August) in Karlsruhe bei einem Besuch des Landesamtes für Geoinformation und Landentwicklung (LGL) im Rahmen seiner Sommertour.

Auf den Punkt genau statt über den Daumen gepeilt Das Landesamt für Geoinformation und Landesentwicklung hat zur genauen Ortsbestimmung den Satellitenpositionierungsdienst SAPOS entwickelt. SAPOS verwendet die Daten verschiedener Satellitendienste - das US-amerikanische GPS, das russische GLONASS und demnächst das europäischen GALILEO. In Verbindung mit Basisstationen in Baden-Württemberg errechnet SAPOS aus Ursprungsdaten, die bis auf zehn Meter genau sind, zentimetergenaues Datenmaterial. "Diese präzisen Ortungsdaten bieten wir mit einer hohen Verfügbarkeit über Handy und Internet an. Die Wirtschaft nutzt deswegen SAPOS standardmäßig, wenn die Ortsbestimmung auf den Punkt genau sein muss - statt nur über den Daumen gepeilt", erklärte der Verbraucherminister bei einer Demonstration auf dem Augustenberg in Karlsruhe.


Hintergrund:

Baden-Württemberg deckt mit 14.000 Beschäftigten und fünf Milliarden Euro Umsatz die Hälfte des gesamten deutschen Marktes in der Luft- und Raumfahrtindustrie ab.
Pressekontakt
Frau Nicole Maier
Telefon: 0711 / 126-2355
Fax: 0711 / 126-2255
E-Mail: pressestelle@mlr.bwl.de
Pressemeldung Download: 
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg
Kernerplatz 10
70029 Stuttgart
Deutschland
Telefon:  +49  0711  126-2355
Fax:  +49  0711  126-2255
E-Mail:  poststelle@mlr.bwl.de
Web:  www.mlr.baden-wuerttemberg.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.