19.05.2010 | 11:00:00 | ID: 5868 | Ressort: Landwirtschaft | DLG Feldtage 2012

Dow AgroSciences GmbH

Springe-Mittelrode (agrar-PR) - Truderinger Strasse 15, 81677 München
Dow AgroSciences GmbH

Ansprechpartner:
Susanne Marschall
Stand Nr.:
GC 43
 
Tel.:089-455 33 - 141
Fax: - 111
 
Link zum Pressebereich: www.dowagro.de
Getreideherbizide Dow AgroSciences:
 
Primus: das erste und größte Frühjarsherbizid seit vielen Jahren
·          sichere Wirkung auch bei kühlen Temperaturen 
·          breites Wirkungsspektrum
·          gut Mischbar mit Herbiziden, Fungiziden, Wachsstumsreglern und Insektiziden
·          keine Einschränkungen in der Fruchtfolge
Starane XL - Neue Anwendungsgenehmigungen für die 2010 Saison, so ist das beste Starane noch besser geworden:
·          Zulassungserweiterungen in Wintergetreide bis EC 45
·          Zulassung in Sommerhartweizen (Durum )
·          Zulassung auf Getreide und Rapsstoppel im Herbst gegen Zaunwinde
Vorteile
·          Unübertroffene Wirkung gegen Klettenlabkraut jede Grüße, auch bei Spätbehandlungen
·          Langes Anwendungsfenster, bis BBCH 45
·          Sehr gute Verträglichkeit in allen Getreide-Arten
Broadway -die Komplettlösung in Getreide im Vormarsch mit hohen Kundenzufriedenheit
·          Breiteste Wirkung gegen alle wichtigen Ungräser und Unkräutern mit nur in einem Produkt
·          Keine Nachbaubeschränkungen in der Fruchtfolge
·          Schnell regenfest
Ariane C - der neue Standard gegen Problemunkräuter jede Größe
·          Sichere und schnelle Wirkung gegen Distel, Kornblume, Klette, Kamille
·          Breites Anwendungsfenster, bis BBCH 39
·          Gute Verträglichkeit in allen Getreide-Arten

Sonderkulturen:
SpinTor:
SpinTor ist ein innovatives, natürliches Insektizid zur wirksamen Bekämpfung von beißenden Insekten, Thripsen, Minierfliegen und Kohlfliegen. Für das Jahr 2010 wurde die Zulassung zur Bekämpfung des Kartoffelkäfers erteilt. SpinTor zeichnet sich durch seine schnelle und sichere Wirksamkeit in einem breiten Temperaturbereich aus. Aufgrund des neuartigen Wirkungsmechanismus werden auch resistente Kartoffelkäferpopulationen zuverlässig kontrolliert. SpinTor ist somit ein wichtiger Baustein im Rahmen einer effektiven Anti-Resistenz-Strategie. Darüber hinaus wurde eine Genehmigung nach §18a zur Bekämpfung des Gemeinen Ohrwurms an Weinreben erteilt.

Mais:
Effigo:
Die Zulassungserweiterung für Effigo zur Anwendung im Mais erteilt wurde. Das blattaktive, systemische Herbizid Effigo wird mit 0,35 l/ha im Nachauflauf Mais zur Bekämpfung von Distel-Arten wie Acker-Kratzdistel und Acker-Gänsedistel sowie Unkräutern (z.B. Kamille-Arten, Franzosenkraut, Nachtschatten) eingesetzt. Für eine nachhaltige Wirkung gegen Distel-Arten sollte die Anwendung bei 10-20 cm Wuchshöhe der Distel er-folgen, bzw. wenn im Distelnest die am weitesten entwickelten Pflanzen das Knospenstadium erreicht haben.
Die beste Unkrautwirkung wird mit Effigo im 2 bis 4 Blattstadium der Unkräuter d.h etwa im 2 bis 6 Blattstadium Mais erzielt. Neben Kamille-Arten, Franzosenkraut und Nachtschatten eignet sich Effigo auch zur Bekämpfung von Ambrosie, Ausfall-Sonnenblumen, Kreuzkraut, Rainkohl, Saatwucherblume und Topinambur. Eine gute Nebewirkung wird gegen Windenknöterich sowie Durchwuchskartoffeln erzielt. Durchwuchskartoffeln werden von Effigo erfasst, sofern diese aufgelaufen sind und ausreichend Blattmasse gebildet haben. Effigo ist mischbar mit den gängigen Maisherbiziden und eignet sich in Tankmischungen als Partnerherbizid zur Wirkungsergänzung bzw Absicherung insbesondere bei Nachtschatten, Franzosenkraut, Kamille-Arten, Distel-Arten und Durchwuchskartoffeln.


als 

Pressekontakt
Herr Friedrich W. Rach
Telefon: 069-24788-202
Fax: 069-24 788-112
E-Mail: f.rach@DLG.org
Pressemeldung Download: 
DLG Feldtage
DLG Feldtage
Am Gutshof 3
06406 Bernburg-Strenzfeld
Deutschland
Telefon:  +49  069  24788-202
E-Mail:  f.rach@dlg.org
Web:  http://www.dlg-feldtage.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.