03.05.2012 | 11:00:00 | ID: 12905 | Ressort: Landwirtschaft | DLG Feldtage 2012

Landesanstalt für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau Sachsen-Anhalt

Springe-Mittelrode (agrar-PR) - 06406 Bernburg, Strenzfelder Allee 22
Landesanstalt für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau Sachsen-Anhalt

Ansprechpartner:
Sybille Richter
Stand Nr.:
A 21
 
Tel.:03471 / 334 140
Fax: 03471 / 334 105
 
Link zum Pressebereich:
 
Unter dem Motto
„Innovativ und kooperativ – Wissenschaft-Praxis-Agrarverwaltung“
präsentiert sich das Land Sachsen-Anhalt mit der Landesanstalt für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau, der Hochschule Anhalt, der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, der Biohöfegemeinschaft, dem Landesbauernverband Sachsen-Anhalt e.V. und dem Deutschen Bauernbund Sachsen-Anhalt auf 6.000 m2 Landespräsentation.
Zu sehen sind Versuchsanlagen zu den  Schwerpunkten:
-          Ökologischer Landbau
-          Integrierter Pflanzenbau
-          Integrierter Pflanzenschutz
-          Wasserrahmenrichtlinien
-          Biodiversität und
-          Klimawandel.
Typische Fruchtfolgen für Schwarzerden und die „Installation Landart“ ergänzen die Präsentationen. Neben der Einzelkornsaat zu Winterraps werden Grünlandmischungen und Ackerfuttermischungen für sommertrockene Standorte vorgestellt. Der Bereich Pflanzenschutz informiert über verschiedene Prognosemodelle. In Schauparzellen werden die Krankheitsanfälligkeit verschiedener Kulturen demonstriert und Verträglichkeitsprü-fungen in ausgewählten Arznei- und Gewürzpflanzen dargestellt. Die Demonstrationsparzellen stehen in engem Kontext zu der ISIP-Präsentation im Zelt. Schlagspezifische Berechnungen am PC und die mobile Dateneingabe stehen im Vordergrund der Beratung.
Energie-, Öl-, Antistress- und alte Nahrungspflanzen-Schauparzellen stehen für  Artenvielfalt und Biodiversität in der Landwirtschaft. Der Schwerpunkt dabei liegt im Anbau von Energiepflanzen, die für Biomasse- und Biogasproduktion geeignet sind. Im Schaubereich des ökologischen Landbaus dreht sich alles um viehlose Wirtschaftsweise und Unkrautregulierung.
 
Wie reagiert die Landwirtschaft auf den Klimawandel und was verbirgt sich hinter den Agrarumweltmaßnahmen? Darauf geben die Experten der Einrichtungen Antworten vor Ort.
 
Die Einrichtungen bieten täglich Führungen zu eigenen Versuchsanstellungen zum Thema Biodiversität, ökologischer Landbau und Energiepflanzen an.
Weitere Informationen unter:
www.llfg.sachsen-anhalt.de


als 

Pressekontakt
Herr Friedrich W. Rach
Telefon: 069-24788-202
Fax: 069-24 788-112
E-Mail: f.rach@DLG.org
Pressemeldung Download: 
DLG Feldtage
DLG Feldtage
Am Gutshof 3
06406 Bernburg-Strenzfeld
Deutschland
Telefon:  +49  069  24788-202
E-Mail:  f.rach@dlg.org
Web:  http://www.dlg-feldtage.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.