03.05.2012 | 11:00:00 | ID: 12882 | Ressort: Landwirtschaft | DLG Feldtage 2012

Limagrain

Springe-Mittelrode (agrar-PR) - Griewenkamp 2, 31234 Edemissen
Limagrain

Ansprechpartner:
Andreas Tatje
Stand Nr.:
F-C41
 
Tel.:05176-98910
Fax:05176-7060
 
Link zum Pressebereich:
Die Limagrain GmbH vertreibt unter den bekannten Marken LG und Advanta ein breites und leistungsstarkes Sortenportfolio der Kulturen Mais, Getreide, Öl- und Eiweißpflanzen sowie Gräsern.

Winterraps:
Limagrain ist eines der wenigen Rapszüchtungsunternehmen, das sich auf die Fahnen geschrieben hat, auch in der Zukunft Hybrid- und Liniensorten zu züchten. Bei beiden Sortentypen liegen sowohl agronomische Zuchtziele als auch die Ertragsleistung sowie Qualität und Pflanzengesundheit gleichermaßen im Fokus. Zusätzlich wird auf die Entwicklung sogenannter „Native Traits“ gesetzt. Dabei handelt es sich um besondere Sorteneigenschaften, die zu 100% auf natürlichem Weg selektiert werden und der Landwirtschaft helfen, die Wertschöpfung im Winterrapsanbau zu steigern. Die ersten großen Erfolge dieser neuen Ausrichtung sind Hybridrapssorten mit genetisch fixierter Schotenplatzfestigkeit, RLM7-Phomaresistenz und rassenspezifischer Kohlhernie-Resistenz.
Neben etablierten Sorten wie ADRIANA, der meistverkauften Liniensorte in Deutschland und Europa, sowie ARTOGA, der ersten etablierten Hybridrapssorte mit gesteigerter Ertragssicherheit und höherer Ernteflexibilität durch Schotenplatzfestigkeit werden folgende mehrere Neuzüchtungen vorgestellt. Zum einen ALABASTER, der außerordentlich früh abreifende Hybridraps mit extrem hoher Ertragsleistung und Schotenplatzfestigkeit und zum anderen ARSENAL, die erste Hybride einer neuen Ertragsgeneration mit höchster Umweltstabilität dank Schotenplatzfestigkeit und RLM7-Phomaresistenz sowie eine neue Kohlhernie-resistente Hybridrapssorte, die noch in diesem Jahr mit dem Namen ANDROMDEA zugelassen werden soll.
Getreide:
Die flächenstarken Kulturen Winterweizen und Wintergerste bilden auch das Herz der europäisch ausgerichteten Limagrain Getreidezüchtung. Daneben spielt noch die Sommergerste länderübergreifend eine wichtige Rolle in der Züchtungsstrategie.
Bei allen genannten Kulturen kann Limagrain aussichtsreiche neue Sorten anbieten. Während ATOMIC, COLONIA und LEAR die Qualitätssegmente A, B bzw. C beim Weizen abdecken, ist CALIFORNIA als ertraglicher „Überflieger“ bei der Wintergerste zukünftig die erste Wahl.
Darüber hinaus bietet das LG-Sortiment noch eine Vielzahl etablierter Sorten für unterschiedlichste Anforderungsprofile an.

Mais:
Über die beiden Vertriebsmarken LG und ADV bietet Limagrain ein breites Portfolio an Maissorten für alle Nutzungsrichtungen an. Für beide Marken wurden im Frühjahr 2012 zusammen fünf neue Sorten vom Bundessortenamt zugelassen, die das vorhandene Sortenspektrum ergänzen. Seitens LG waren es die drei Hybriden LG 30.224 (S230), LG 30.233 (S220/K230) und LG 30.240 (S230), für Advanta waren es die beiden mittelfrühen Hybriden NIKLAS (S230) und TOKALA (S210).

Körnerleguminosen:
Dem oft beklagten Trend zum Ausstieg vieler Unternehmen aus der Leguminosenzüchtung stellt Limagrain nun zwei neue Körnererbsen entgegen. Wenn auch trotz allen politischen Bekenntnissen wirtschaftliche Impulse für eine zunehmende Anbaufläche nach wie vor fehlen, stehen mit AUCKLAND und ABARTH zwei leistungsfähige Sorten in den Startlöchern.
Die Ackerbohne PYRAMID rundet das Leguminosenangebot ab.
 
Futtergräser:
Das Ziel einer guten Grundfuttererzeugung ist es, die optimale Kombination aus hohem Flächenertrag bei bestmöglicher Futterqualität zu erzielen. Entscheidend dabei ist die richtige Zusammensetzung der Gräser. Mit den Qualitätsgräsermischungen REVITAL (für Dauergrünland) und AGRAVIT (für den Ackerfutterbau) schafft Advanta die Voraussetzungen für beste Grundfutterleistungen und hohe Kosteneffizienz.


als 

Pressekontakt
Herr Friedrich W. Rach
Telefon: 069-24788-202
Fax: 069-24 788-112
E-Mail: f.rach@DLG.org
Pressemeldung Download: 
DLG Feldtage
DLG Feldtage
Am Gutshof 3
06406 Bernburg-Strenzfeld
Deutschland
Telefon:  +49  069  24788-202
E-Mail:  f.rach@dlg.org
Web:  http://www.dlg-feldtage.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.