30.12.2021 | 14:31:00 | ID: 31939 | Ressort: Landwirtschaft | Fischerei

Karpfen blau oder Karpfen gebacken?

Erfurt (agrar-PR) - Zum Jahreswechsel wird wieder in vielen Thüringer Haushalten der traditionelle Silvesterkarpfen in verschiedenen Zubereitungsarten auf dem Mittagstisch stehen.
Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik wurden im Jahr 2020 von den 56 Thüringer Fischereibetrieben 808 Tonnen Speisefisch erzeugt.

In jedem 2. Betrieb wurden Karpfen gehalten. Diese 29 Teichwirtinnen und Teichwirte fischten im Jahr 2020 insgesamt 186 Tonnen Karpfen ab. Damit stand bei einem Durchschnittsgewicht von 2 Kilogramm je Karpfen rein rechnerisch jedem 12. Thüringer Haushalt ein Karpfen aus regionaler Erzeugung zur Verfügung.

Bundesweit wurden 4.788 Tonnen Karpfen erzeugt. Fast drei Viertel (72,4 Prozent) bzw. 3.465 Tonnen wurden dabei in den Bundesländern Bayern und Sachsen abgefischt.

Ob nun Karpfen blau oder Karpfen gebacken, Hauptsache man legt sich eine Schuppe des Fisches in die Geldbörse, so verspricht der Aberglaube Geldsegen im kommenden Jahr.
Pressekontakt
Herr Ronald Münzberg
Telefon: 0361 - 3784111
E-Mail: presse@statistik.thueringen.de
Pressemeldung Download: 
Thüringer Landesamt für Statistik
Thüringer Landesamt für Statistik
Europaplatz 3
99091 Erfurt
Deutschland
Telefon:  +49  0361  37900
Fax:  +49  0361  3784699
E-Mail:  poststelle@statistik.thueringen.de
Web:  www.statistik.thueringen.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.