20.02.2011 | 18:00:00 | ID: 8234 | Ressort: Landwirtschaft | Markt & Trends

Direkt vermarkten - lohnt sich das

Bonn (agrar-PR) - aid-Computerprogramm zur Wirtschaftlichkeitsberechnung aktualisiert
Für sie ist dieser Vermarktungsweg ein wichtiges wirtschaftliches Standbein geworden. Und es könnte weiter an Bedeutung gewinnen, denn immer mehr Verbraucher schätzen den Einkauf auf dem Bauernhof. Sie ziehen regional erzeugte Produkte den aus ihrer Sicht anonym hergestellten Lebensmitteln vom Discounter vor.

Doch lohnt sich der Einstieg in die Direktvermarktung wirklich? Das Access-basierte aid-Computerprogramm bietet Landwirten die Möglichkeit, schon in der Planungsphase die Wirtschaftlichkeit der Direktvermarktung zu berechnen. Das aktualisierte Betriebsbeispiel gibt einen ersten Eindruck, was dabei berücksichtigt werden muss. Die Standardwerte des Beispiels können durch eigene Betriebsdaten ersetzt werden.

Außerdem lassen sich selbst entworfene Szenarien durchkalkulieren. Nach einem gelungen Einstieg in die Direktvermarktung kann das Programm bei der Umsetzung des eingeschlagenen Wegs zur Überprüfung der Wirtschaftlichkeitsdaten und zur Planung weiterer Entwicklungsschritte genutzt werden. (aid)
Pressemeldung Download: 
Agrar-Presseportal
Agrar-Presseportal
Postfach 131003
70068 Stuttgart
Deutschland
Telefon:  +49  0711  63379-810
E-Mail:  redaktion@agrar-presseportal.de
Web:  www.agrar-presseportal.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.