20.08.2009 | 00:00:00 | ID: 1763 | Ressort: Landwirtschaft | Medien

Landfrauen kochen um die Wette

Bonn (agrar-PR) - WDR-Sendung informiert auch über Leben und Arbeiten auf dem Land
„Land und lecker“ heißt die neue Kochshow des WDR-Fernsehens, in der sechs Landfrauen aus NRW die Hauptrolle spielen.

Darauf weist der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) hin. Auf ihren Höfen in Münster, Mühlheim an der Ruhr, Velbert, Düsseldorf und Ratingen werden die Bäuerinnen reihum die Kolleginnen zum Dinner einladen, um am Ende der Serie die Frage beantworten zu können: „Wer kocht das beste Landmenu?“

Der WDR schaut den Frauen vom Land nicht nur beim Vorbereiten der Menus, beim Genießen und Bewerten über die Schulter, sondern will auch viele Informationen zum Leben und Arbeiten auf dem Land und den Höfen vermitteln, wie die verantwortlichen Redakteure Monika Pohl und Phillip Bitterling im Gespräch mit der LZ Rheinland, dem landwirtschaftlichen Wochenblatt für die Region Rheinland, verrieten. Denn die Serie wolle auch die ­Verschiedenartigkeit der landwirtschaftlichen Betriebe vorstellen und über das Leben der Frauen und ihrer Familien auf dem Land informieren. So reicht die Spanne der vorgestellten Höfe von Bullenmast und Gänsehaltung über Schafhaltung und Erdbeerproduktion bis zum reinen Ackerbau. Und es wird sowohl konventionelle, als auch biologische Landwirtschaft gezeigt.

Die sechs Folgen der WDR-Kochreihe „Land & lecker – Wer kocht das beste Landmenü?“ werden ab dem
2. September jeden Mittwoch von 21.00 bis 21.45 Uhr im WDR-Fernsehen ausgestrahlt. Erste Gastgeberin ist am 2. September Irmgard Gräfin von Looz-Corswarem, die Wildschweinbraten serviert. In Folge 2 gibt es Leckeres aus der Früchteküche vom Erdbeerhof. Weiter geht es am 16. September mit dem Drei-Gang-Dinner auf einem Biohof im Bergischen. Folge 4 präsentiert das Landmenu auf einem Pferdehof, während die ZuschauerInnen in Folge 5 zu Gast sein können bei einer Schäferin im Sauerland. Den Abschluss bildet Jutta Kuhles mit Rehköstlichkeiten vom Artzberghof in Ratingen. Ab dem 31. August wird die Website  www.landundlecker.wdr.de frei geschaltet, wo man sich informieren, die vorgestellten Rezepte zum Menü abrufen oder Videostreams der Dinner anschauen kann.
Pressekontakt
Herr Stefan Sallen
Telefon: 0228 / 52006-34
E-Mail: stefan.sallen@rlv.de
Pressemeldung Download: 
Rheinischer Landwirtschafts-Verband e.V.
Rheinischer Landwirtschafts-Verband e.V.
Rochusstraße 18
53123 Bonn
Deutschland
Telefon:  +49  0228  52006-0
Fax:  +49  0228  52006-60
E-Mail:  info@rlv.de
Web:  www.rlv.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.