22.04.2022 | 20:02:00 | ID: 32925 | Ressort: Landwirtschaft | Medien

Spannende Hintergrundinformationen zur Braugerste im neuen Film von Z-Saatgut – passend zum Tag des Bieres

Bonn (agrar-PR) - In vier Etappen zum Bier – Enge Abstimmung zwischen Pflanzenzüchtern, Landwirten, Mälzern und Brauern
Bier ist viel mehr als bloßes Zusammenmischen von Wasser, Malz, Hopfen und Hefe. Bier ist das große Finale einer Prozesskette, die ihren Anfang in den Laboren der Getreidezüchter nimmt und sich über die Felder der Landwirte, die Mälzereien und die Brauereien fortsetzt. Von diesen vier Etappen erzählt der Braugerstenfilm des Getreidefonds Z-Saatgut e. V. (GFZS).

In fünf Minuten kommen alle die zu Wort, die entlang der Prozesskette eingebunden sind. Und jeder richtet sein Augenmerk auf die Braugerste: der Bierbrauer, der von den Bauern und Mälzern klar definierte Qualitäten fordert, der Mälzer, für den Sortenreinheit und Keimenergie essentiell wichtig sind, der Landwirt, dem Z-Saatgut ein gesicherter Baustein im Anbau ist, und der Züchter, der für „eine der anspruchsvollsten Kulturen überhaupt“ viele Anforderungen und Merkmale in einer Sorte vereint.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.z-saatgut.de/filme/

Pressekontakt:
Jennifer Nickel (M.Sc.agr.)
Referentin Kommunikation Z-Saatgut
Getreidefonds Z-Saatgut e. V.
Kaufmannstr. 71-73
53115 Bonn
Telefon: +49 228 98581-287
Telefax: +49 228 98581-19
Mobil: + 49 172 3414436
E-Mail: Jennifer.Nickel@z-saatgut.de
www.z-saatgut.de
Pressemeldung Download: 
Agrar-PR
Agrar-PR
Postfach 131003
70068 Stuttgart
Deutschland
Telefon:  +49  0711  63379810
E-Mail:  redaktion@agrar-presseportal.de
Web:  www.agrar-presseportal.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.