07.05.2009 | 00:00:00 | ID: 464 | Ressort: Landwirtschaft | Pflanze

Früher Erdbeergenuss aus Anbau unter Folie

Hannover (agrar-PR) - Rot, süß und gesund: Erdbeeren sind eine beliebte Leckerei. Sie sind die ersten Boten des Sommers, und die ersten deutschen Erdbeeren sind in jedem Jahr wieder ein besonderer Genuss. Nach Umfragen des Landvolk-Pressedienstes hat die Ernte bereits mitten im Frühjahr begonnen. Mit einigen Tricks können die Anbauer die Saison früher beginnen. Unter so genannten doppelten Folientunneln reifen die Früchte schneller heran und ziehen den Erntebeginn um zehn Tage vor. Unter einfacher Folie röten sich die Früchte etwa eine Woche früher. Die ersten Erdbeeren aus heimischem Anbau wurden bereits in der ersten Maiwoche geerntet. Allerdings handelt es sich nach Angaben von Dr. Matthias Görgens von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen um geringe Mengen und damit echte Spezialitäten. Das Gros der Früchte wird ab Anfang Juni im Freilandanbau geerntet. In Niedersachsen werden mit etwa 3.000 Hektar (ha) bundesweit die meisten Erdbeeren angebaut, etwa jeder zehnte Betrieb bietet seinen Kunden das Vergnügen an, die Früchte selbst zu ernten. In Nordrhein-Westfalen beträgt die Anbaufläche 2.800 ha und in Baden-Württemberg 2.600 ha. Der Sonnenschein während der Blüte hat eine gute Bestäubung ermöglicht, der Regen der vergangenen Tage sorgt für ein üppiges Fruchtwachstum. Die Landwirte rechnen daher mit einer guten Ernte. Ob vom Markt, frisch vom Feld oder selbst gepflückt, die beliebteste Sorte bleibt Elsanta. Auf dem größten Erzeugermarkt in Niedersachsen, in Langförden bei Vechta, wird die süße Ernte von hiesigen Feldern deutschlandweit gehandelt.
Pressekontakt
Frau Gabi von der Brelie
Telefon: 0511/36704-31
E-Mail: pressestelle@landvolk.org
Pressemeldung Download: 
Landvolk Niedersachsen - Landesbauernverband e.V.
Landvolk Niedersachsen - Landesbauernverband e.V.
Warmbüchenstr. 3
30159 Hannover
Deutschland
Telefon:  +49  0511  36704-0
E-Mail:  info@landvolk.org
Web:  www.landvolk.net
>>>  RSS
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.