01.04.2022 | 11:38:00 | ID: 32749 | Ressort: Landwirtschaft | Pflanze

Gut 70.000 Tonnen Karotten in Sachsen-Anhalt geerntet

Halle (Saale) (agrar-PR) - Anlässlich des Tages der Möhre am 4. April 2022 teilt das Statistische Landesamt mit, dass 2021 in Sachsen-Anhalt auf einer Freilandfläche von 1.026 ha 70.398 t Möhren oder Karotten geerntet wurden.
Der Unterschied zwischen Möhren und Karotten ist übrigens reine Formsache: Karotten sind oft die frühen, kleinen Möhrchen, Möhren sind die langen und schmalen.

2020 wurden auf einer etwas größeren Anbaufläche von 1.047 ha nur 67.720 t Möhren geerntet und damit 4,0 % (2.678 t) weniger als 2021. Die durchschnittliche Erntemenge von 2015 - 2020 (54.638 t) wurde 2021 sogar um 28,8 % übertroffen.

2021 erzielten die landwirtschaftlichen Betriebe mit Möhrenanbau im langjährigen Vergleich mit 686,1 dt/ha die höchsten Hektarerträge seit 2012, als 689,1 dt/ha erreicht wurden. Der Durchschnitt der Jahre 2015 - 2020 (597,2 dt/ha) wurde um 14,5 % überschritten.
Pressekontakt
Frau Jana Richter-Grünewald
Telefon: +49 345 2318 702
Fax: +49 345 2318 913
E-Mail: jana.richter-gruenewald@stala.mi.sachsen-anhalt.de
Pressemeldung Download: 
Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt
Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt
Merseburger Straße 2
06110 Halle/Saale
PF: 201156
Deutschland
Telefon:  +49  0345  23180
Fax:  +49  0345  2318901
E-Mail:  info@stala.mi.sachsen-anhalt.de
Web:  www.statistik.sachsen-anhalt.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.