29.06.2011 | 15:22:00 | ID: 9969 | Ressort: Landwirtschaft | Pflanze

Pflaumen haben wieder Saison

Bonn (agrar-PR) - Beliebter denn je: Im Jahr 2009/2010 aß jeder Deutsche nach vorläufigen Angaben im Schnitt 1,2 kg Pflaumen.
In diesen Wochen startet an den Großmärkten die neue Saison. Aktuelle Mengen- und Preisdaten zu den frischen Früchten auf Großmarktebene gibt es im kostenlosen BLE-Newsletter-Abo.

Ob für Tortenböden, Mus oder Saft - Pflaumen sind ebenso vielfältig wie ihre verschiedenen Sorten. Seit Kurzem ist am Großmarkt die neue inländische Ware verfügbar. Pflaumen gehören zur Familie der Rosengewächse. Grundsätzlich sind vier Gruppen zu unterscheiden: Pflaumen, Zwetschen, Mirabellen und Renekloden.


Pflaumen und Zwetschen: 49.000 Tonnen Ernte

Im Jahr 2010 wurden in Deutschland auf einer Gesamtfläche von rund 4.500 Hektar mehr als 49.000 Tonnen Pflaumen und Zwetschen geerntet.

Nahezu 50 Prozent davon wurden in Baden-Württemberg angebaut. Ge-ringer fiel die heimische Ernte von Mirabellen und Renekloden aus: Auf 556 Hektar ernteten die Erzeuger rund 39.600 Tonnen.


1,2 kg pro Kopf: Tendenz steigend

Frisch, fruchtig und traditionell: Jeder Deutsche aß von April 2009 bis März 2010 im Durchschnitt 1,2 kg Pflaumen*. Daraus ergibt sich ein Gesamtverbrauch von 102.000 Tonnen*. Im Betrachtungszeitraum des Vorjahres lag der Verbrauch noch bei 1,1 kg pro Person. Damit ist der Verzehr von Pflaumen in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen.


Hohe Preise zu Saisonbeginn

In der 24. Kalenderwoche boten die Großmärkte Frankfurt und München die ersten inländischen Pflaumen an. Die anfänglich hohen Preise von bis zu 30 Euro je 10 kg-Steige fielen bereits in KW 25 auf 1,73 bis 2,11 Euro je nach Sorte.


Stets informiert mit den Markt- und Preisdaten der BLE

Wissenswerte Zahlen und Fakten über Großhandelspreise und -mengen zu Pflaumen sowie anderem Obst und Gemüse liefert der wöchentliche Markt- und Preisbericht der BLE. Die Datengrundlage bilden stets aktuelle Zahlen der deutschen Großmärkte. Der Bericht kann auf www.ble.de in der Rubrik „Marktangelegenheiten/Marktbeobachtung Obst und Gemüse" kostenlos als Newsletter abonniert werden. Darüber hinaus finden sich zahlreiche Daten und Fakten zu Obst und Gemüse in der Rubrik „Gartenbau" auf www.bmelv-statistik.de .

* Anmerkung:

Vorläufige Angaben des Verbrauchs von Pflaumen, Zwetschen, Mirabellen und Renekloden. Die Zahlen beinhalten neben dem Verzehr von Frischprodukten Mengen, die für die industrielle Verarbeitung verwendet werden.

Pressekontakt
Herr Tassilo v. Leoprechting
Telefon: 0228-6845-3080
Fax: 030-18106845-3040
E-Mail: presse@ble.de
Pressemeldung Download: 
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)
Deichmanns Aue 29
53179 Bonn
Deutschland
Telefon:  +49  0228  6845-3080
E-Mail:  presse@ble.de
Web:  www.ble.de
>>>  RSS
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2021. Alle Rechte vorbehalten.