18.07.2022 | 11:04:00 | ID: 33602 | Ressort: Landwirtschaft | Pflanze

Spargelernte in Thüringen leicht unterdurchschnittlich

Erfurt (agrar-PR) - Wie das Thüringer Landesamt für Statistik mitteilt, beläuft sich die im Ertrag stehende Spargelfläche nach vorläufigen Ergebnissen mit Stand von Ende Juni in diesem Jahr auf insgesamt 259 Hektar.
Gegenüber dem Vorjahr bedeutet dies einen geringfügigen Rückgang der Anbaufläche um 8 Hektar bzw. 3 Prozent. Der durchschnittliche Spargelertrag beträgt nach einer ersten Schätzung der Anbauer 6,2 Tonnen je Hektar und liegt somit nur knapp (-0,5 Tonnen je Hektar bzw. -7 Prozent) unter dem Vorjahresertrag von 6,7 Tonnen je Hektar. Das langjährige Mittel der Jahre 2016 bis 2021 von 7,5 Tonnen je Hektar wird um 1,3 Tonnen je Hektar bzw. 17 Prozent unterschritten.

Die diesjährige Erntemenge schätzen die Thüringer Spargelbauern auf rund 1.610 Tonnen. Im Ver gleich zum vergangenen Jahr entspricht dies einem Rückgang um 171 Tonnen bzw. 10 Prozent. Gegenüber dem langjährigen Mittel der vergangenen 6 Jahre wird mit knapp einem Viertel (-520 Tonnen bzw. -24 Prozent) weniger Spargel gerechnet.

Bitte beachten:
Bei den angegebenen Erntemengen handelt es sich um die Feldabfuhr, unabhängig davon, ob diese
vermarktet werden konnte oder nicht.

Weitere Auskünfte erteilt:
Referat Ländlicher Raum, Ernährung und Agrarstruktur
Telefon: 03 61 57 334-25 52
E-Mail: agrarstatistik@statistik.thueringen.d
Pressekontakt
Herr Ronald Münzberg
Telefon: 0361 - 3784111
E-Mail: presse@statistik.thueringen.de
Pressemeldung Download: 
Thüringer Landesamt für Statistik
Thüringer Landesamt für Statistik
Europaplatz 3
99091 Erfurt
Deutschland
Telefon:  +49  0361  37900
Fax:  +49  0361  3784699
E-Mail:  poststelle@statistik.thueringen.de
Web:  www.statistik.thueringen.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.