25.04.2022 | 11:42:00 | ID: 32937 | Ressort: Landwirtschaft | Pflanze

Worauf Bienen gerade fliegen

Berlin (agrar-PR) - Auf über 1 Million Hektar blühen derzeit die Rapsfelder in ganz Deutschland leuchtend gelb um die Wette. Die Frühlingsgefühle bekommen einen ordentlichen Schub.
Nicht nur bei uns Menschen, sondern auch bei Insekten, für die blühende Rapsfelder vielfach Lebensraum und Nahrungsquelle sind. Ganz besonders gilt das für Bienen, für die der Raps in dieser Zeit die wichtigste Trachtpflanze ist.

Die gelben Blüten sind für sie unverzichtbare Nektar- und Pollenlieferanten. Mit rund 40 Kilogramm Rapshonig pro Hektar wird der sprichwörtliche Bienenfleiß belohnt. Rapsfelder bedecken rund 9 Prozent der Ackerfläche Deutschlands - eine reichhaltig gedeckte Tafel, die Imker auch ganz bewusst ansteuern.

Bienenvölker werden oftmals an blühenden Rapsfeldern platziert. Dazu stimmen sich die Imker mit den Landwirten ab. Das ist wichtig, denn Rapsfelder finden sich im Folgejahr nie auf derselben Fläche. Anders als vielfach angenommen wird Raps nämlich nie in Monokultur, sondern im Rahmen einer mehrjährigen Fruchtfolge auf wechselnden Feldern angebaut.

Pressekontakt:
UFOP e. V.
c/o WPR COMMUNICATION
Norbert Breuer
Invalidenstraße 34
10115 Berlin
Tel.: 030/440388-0
Fax: 030/440388-20
E-Mail: info@ufop.de
Pressemeldung Download: 
Agrar-PR
Agrar-PR
Postfach 131003
70068 Stuttgart
Deutschland
Telefon:  +49  0711  63379810
E-Mail:  redaktion@agrar-presseportal.de
Web:  www.agrar-presseportal.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.