08.11.2018 | 10:30:00 | ID: 26535 | Ressort: Landwirtschaft | Produkte

Schon 500.000 Bruderhähne aufgezogen

Finkenthal (agrar-PR) - haehnlein-Konzept als ökologische Alternative zum Kükentöten
Schon 500.000 Bruderhähne aufgezogen haehnlein-Konzept als ökologische Alternative zum Kükentöten. Pro Jahr sterben rund 45 Millionen männliche Küken allein in Deutschland nach dem Schlupf, weil sie unrentabel sind. Die Legehennen legen möglichst viele Eier, sind aber keine Mast-Rassen. Die Hähne aus der Legelinie legen keine Eier und setzen nur langsam Fleisch an – das ist für viele Betriebe nicht wirtschaftlich genug.

Das haehnlein-Konzept aus Finkenthal wirkt der einseitigen Leistungszucht in der Landwirtschaft mit einer praxisnahen Alternative entgegen: Landwirte aus Finkenthal verkaufen ihre Bio-Eier bundesweit im Lebensmitteleinzelhandel gegen einen Aufpreis. Mit dem Mehrertrag sichern sie die Aufzucht der männlichen Küken unter Bio- Standards. Nach ca. 120 Tagen Aufzucht – Küken aus konventionellen Mastlinien erreichen in der Regel in 35 Tagen die Schlachtreife – werden die Tiere regional geschlachtet und ihr Fleisch tiefgekühlt bundesweit im Einzelhandel angeboten.

„Fakt ist: Die Hälfte aller erbrüteten Küken ist männlich. Das wirft in der Eier- und Fleischproduktion ein ethisches Problem auf. Wir wollen ein Umdenken im Handel und bei den Verbrauchern erreichen, dass sich Tierwohl und Wertschöpfung nicht ausschließen“, sagt Annalina Behrens, Mitinitiatorin von haehnlein.

Mit jeder Erweiterung des Produkt-Portfolios steigt die Aufzuchtskapazität für die haehnlein-Hähne. Seit der ersten Testphase im Jahr 2012 ist die Nachfrage nach Eiern und Fleisch so konstant gestiegen, dass haehnlein insgesamt schon rund 500.000 Eintagsküken großziehen konnte.

haehnlein-Eier gibt es bei real,-, Edeka, Rewe, Alnatura, tegut und denn’s Biomarkt, tiefgekühltes haehnlein-Fleisch bisher bei Globus, tegut und denn‘s biomarkt.

Über haehnlein
Unter der Marke haehnlein vertreibt die Erzeugergemeinschaft Fürstenhof aus Finkenthal (Mecklenburg-Vorpommern) seit 2012 deutschlandweit Eier und Geflügelfleisch aus kontrolliert biologischem Anbau. Mit einem Aufpreis bei den Eiern finanziert haehnlein die Aufzucht der männlichen Legetiere, die sonst in der Regel direkt nach dem Schlupf getötet werden. haehnlein- Produkte tragen das KAT- und das EU-Bio-Siegel. haehnlein-Eier gibt es bei real,-, Edeka, Rewe, Alnatura, tegut und denn’s Biomarkt, tiefgekühltes haehnlein-Fleisch bisher bei Globus, tegut und denn‘s biomarkt.


Pressekontakt:
vom stein. agentur für public relations gmbh
Sarah Leukel
Hufergasse 13
45239 Essen
Tel.: 0201/29881-22
Fax: 0201/29881-18
sle@vom-stein-pr.de
www.vom-stein-pr.de
Pressemeldung Download: 
Bilderserie
Agrar-PR
Agrar-PR
Postfach 131003
70068 Stuttgart
Deutschland
Telefon:  +49  0711  63379810
E-Mail:  redaktion@agrar-presseportal.de
Web:  www.agrar-presseportal.de
>>>  Pressefach
haehnlein-Eier
haehnlein-Eier
(c) 13Grad


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.