22.12.2019 | 20:05:00 | ID: 28176 | Ressort: Landwirtschaft | Tier

Anfang November: Rund 214.000 Schafe im Land

Stuttgart (agrar-PR) - Baden-Württemberg: Leichte Bestandsabnahme gegenüber dem Vorjahr
Zum Stichtag 3. November 2019 wurden in repräsentativ ausgewählten landwirtschaftlichen Betrieben des Landes die Schafbestände erhoben. Nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Landesamts wurden in Baden-Württemberg insgesamt 214.500 Schafe in 1.300 Betrieben1 gehalten. Damit hat der Bestand an Schafen gegenüber dem Vorjahr um 2,6 % oder 5.700 Tiere abgenommen.

Die wichtigste Einzelkategorie ist die der Mutterschafe, auf die mit 148.100 Tieren rund 69 % aller Schafe entfielen. Im Vergleich zu 2018 ist die Zahl der Mutterschafe leicht zurückgegangen (−1,9 %).

Während für den Bestand an Lämmern und Jungschafen im Vorjahreszeitraum noch ein Anstieg von über 10 % zu verzeichnen war, ist für den abgelaufenen Zeitraum eine Abnahme um 4,6 % festzustellen.

Ihr Anteil am Gesamtbestand beläuft sich mit 58.500 Tieren auf rund 27 %. Die Erzeugung von Schafsmilch wird nur in wenigen Betrieben in Baden-Württemberg praktiziert. Sie halten zusammen rund 2.400 Milchschafe, die etwa 1 % am gesamten Schafbestand ausmachen.

1 In die repräsentative Erhebung über die Schafbestände werden nur landwirtschaftliche Betriebe mit 20 oder mehr Schafen einbezogen. Andere Betriebe mit Schafen werden nicht befragt.
Pressekontakt
Herr Martin Ratering
Telefon: 0711 - 6412451
E-Mail: pressestelle@stala.bwl.de
Pressemeldung Download: 
Bilderserie
Statistisches Landesamt Baden-Württemberg
Statistisches Landesamt Baden-Württemberg
Böblinger Straße 68
70199 Stuttgart
Deutschland
Telefon:  +49  0711  641-0
E-Mail:  poststelle@stala.bwl.de
Web:  www.statistik-bw.de
>>>  Pressefach
Schweinebestände in Baden-Württemberg
Schweinebestände in Baden-Württemberg
Quelle: statistik-bw
Schafbestand in Baden-Württemberg am 3. November 2019 nach Kategorien
Schafbestand in Baden-Württemberg am 3. November 2019 nach Kategorien
Quelle: statistik-bw


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.