16.09.2009 | 00:00:00 | ID: 2277 | Ressort: Landwirtschaft | Tier

Maiswurzelbohrerfunde Stand 16.09.09

Bonn (agrar-PR) - In Bayern werden die erste Funde aus dem Kreis Regensburg und dem Berchtesgardener Land gemeldet.

Die Anzahl der in Baden-Württemberg gefundenen Käfer hat sich mittlerweile auf 217 Tiere erhöht.
Aus Bayern wurden bis jetzt 94 Käferfunde gemeldet.

Im Anhang finden Sie eine Auflistung der genauen Fundorte des Westlichen Maiswurzelbohrers und die Anzahl der gefundenen Käfer.

Untenstehender Link führt Sie zu unseren Pflanzenschutzseiten mit einigen grundlegenden Informationen zum Maiswurzelbohrer. Dort bieten wir Ihnen ebenfalls Karten der deutschen Fundorte ab dem Jahr 2007 zum Download an. Die Karten werden unmittelbar nach dem Auftreten des Schädlings an einem neuen
Standort aktualisiert.
Pressekontakt
Herr Dr. Helmut Messner
Telefon: 0228 / 926580
Fax: 0228 / 9265820
E-Mail: dmk@maiskomitee.de
Pressemeldung Download: 
Deutsches Maiskomitee e.V. (DMK)
Deutsches Maiskomitee e.V. (DMK)
Brühler Straße 9
53119 Bonn
Deutschland
Telefon:  +49  0228  926580
Fax:  +49  0228  9265820
E-Mail:  dmk@maiskomitee.de
Web:  www.maiskomitee.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.