14.04.2022 | 11:47:00 | ID: 32873 | Ressort: Landwirtschaft | Tier

Rheinland-Pfalz produziert 58 Prozent mehr Öko-Eier als im Vorjahr

Bad Ems (agrar-PR) - Die Produktion von Eiern aus ökologischer Erzeugung hat in Rheinland-Pfalz im vergangenen Jahr erneut deutlich zugenommen. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes in Bad Ems stieg sie gegenüber 2020 um 58 Prozent.
Die Gesamtproduktion von Eiern im Land nahm um zwölf Prozent zu. Im Jahr 2021 gab es in Rheinland-Pfalz 71 spezialisierte Betriebe, in denen durchschnittlich 928.000 Legehennen für die Erzeugung von Konsumeiern gehalten wurden.

Insgesamt wurden knapp 261 Millionen Eier erzeugt; das waren zwei Prozent der gesamtdeutschen Produktion von knapp 13 Milliarden. Somit stammte 2021 eins von 50 in Deutschland produzierten Eiern aus Rheinland-Pfalz. Im Durchschnitt legte eine Henne hierzulande rund 281 Eier im Jahr. In der ökologischen Erzeugung waren es 258 Eier pro Henne und Jahr.

Mit 74 Prozent kommen die meisten Eier aus Bodenhaltung (Deutschland: 62 Prozent). Eier aus Freilandhaltung machen 15 Prozent der Erzeugung aus (Deutschland: 20 Prozent). Die restlichen Eier stammen aus ökologischer Produktion mit eigenen Vorschriften zum Freigang der Tiere, zur maximalen Herdengröße und zum eingesetzten Futter sowie aus der nach wie vor erlaubten Kleingruppenhaltung in ausgestalteten Käfigen. Zusammen kommen diese beiden Haltungsformen auf einen Anteil von elf Prozent der Gesamtproduktion; im Vorjahr lag ihr Anteil bei 8,6 Prozent.

Die Statistik erfasst Betriebe von Unternehmen mit 3.000 und mehr Hennenhaltungsplätzen. Von 1.965 Betrieben in Deutschland produzieren 71 in Rheinland-Pfalz. Seit 2012 sind 39 Betriebe hinzugekommen. Davor hatte die Zahl der Betriebe abgenommen. Hierzu hatte auch das absehbare Verbot der konventionellen Käfighaltung in Form von Legebatterien beigetragen, das zum 1. Januar 2010 in Kraft trat.

Mit der Erhebung bei spezialisierten Erzeugern werden nicht alle Legehennen in landwirtschaftlichen Betrieben erfasst. Außen vor bleiben kleine Bestände, die der Eigenversorgung dienen oder eine begrenzte regionale Versorgung bieten.
Pressemeldung Download: 
Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz
Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz
Mainzer Straße 14 - 16
56130 Bad Ems
Deutschland
Telefon:  +49  02603  710
Fax:  +49  02603  713150
E-Mail:  pressestelle@statistik.rlp.de
Web:  www.statistik.rlp.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.