03.04.2009 | 00:00:00 | ID: 259 | Ressort: Landwirtschaft | Tier

Sehr guter Anmeldestand für die AgroFarm 2009

Frankfurt (agrar-PR) - Über 140 Aussteller aus 13 Ländern bei der internationalen Fachausstellung für Tierhaltung und Tierzucht vom 20. bis 22. Mai 2009 in Moskau - Einzigartiges Fachprogramm
Für die internationale Fachausstellung für Tierhaltung und Tierzucht, die AgroFarm 2009, können die Veranstalter, DLG-Agriservice GmbH, eine Tochter der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft/Frankfurt am Main), und Agricultural Sector of AREC (Moskau), ein sehr gutes Anmeldeergebnis verzeichnen. Über 140 Aussteller aus 13 Ländern werden vom 20. bis 22. Mai auf dem VVC Gelände (Allrussisches Ausstellungszentrum) in Moskau ein umfangreiches Angebot für die professionelle Milch-, Rindfleisch-, Schweine- und Geflügelproduktion sowie für Aquakultur präsentieren. Damit kann, trotz der gegenwärtig schwierigen Bedingungen durch die weltweite Finanzkrise, das Vorjahresergebnis wieder erreicht werden. Zu den Ausstellern gehören auch die weltweiten Marktführer aus dem Bereich Milcherzeugung DeLaval und GEA Westfalia. Highlights der AgroFarm sind in diesem Jahr wieder neben dem hervorragenden Angebot der Aussteller unter anderem Live-Demonstrationen der Klauen- und Euterpflege sowie tägliche Tierpräsentationen im AgroFarm-Vorführring.
 
International ausgerichtetes Fachprogramm mit über 30 Fachveranstaltungen
Darüber hinaus wartet die AgroFarm 2009 mit einem international gestalteten und praxisorientierten Fachprogramm auf, an dem sich die führenden russischen und europäischen Agrarfachverbände beteiligen. In über 30 Konferenzen, Foren und Podiumsdiskussionen werden wichtige Fragen der russischen Agrarwirtschaft von russischen, europäischen und nordamerikanischen Fachleuten aufgegriffen. Das Fachprogramm der AgroFarm 2009 wird am 20. Mai mit einer Podiumsdiskussion zum Thema "Potenzial der russischen Tierzucht: Reserven und Entwicklungsperspektiven“ eröffnet. Vertreter des Landwirtschaftsministeriums der Russischen Föderation sowie führende russische und internationale Branchenexperten werden Stellung nehmen und mit den Teilnehmern diskutieren.
Themenschwerpunkt "Rind"
Im Forum für Rinderhalter werden Themen zur Zucht, Schaffung von Voraussetzungen zur Nutzung des genetischen Materials von Rindern, Arbeitsorganisation und Mitarbeitermotivation, Betriebskostensenkung, Qualitätsverbesserung der Produktion sowie Methoden zur Steigerung der Liquidität von Tierhaltungsbetrieben beleuchtet. In einer international besetzten Konferenz diskutieren am 20. Mai 2009 Vertreter der russischen und internationalen Rinderzucht über die Rinderzuchtprogramme der Zukunft.
 
Themenschwerpunkt "Schwein"
Im Forum für Schweinehalter werden Themen wie die staatliche Unterstützung der Schweinehaltung, Versorgung der Betriebe mit leistungsstarkem genetischem Material, Bau und Modernisierung von Schweineställen sowie Ansätze zur Steigerung von Schweinefleischqualität sowie Optimierung der Futterrationen aufgegriffen. Ein Höhepunkt für die internationale Schweinezucht wird die Podiumsdiskussion zum Thema "Aufbau der genetischen Basis für die russische Schweineproduktion“ sein, an der die Leiter von russischen Schweinezuchtbetrieben sowie Vertreter von Schweinezuchtorganisationen aus Kanada, Holland, Dänemark, England und Deutschland teilnehmen. Eine weitere Veranstaltung beschäftigt sich mit der "Entwicklung der Schweineproduktion in Russland“. Hier wird das russische Landwirtschaftsministerium die Ziele und Fördermaßnahmen für den Aufbau der Schweineproduktion vorstellen.
 
Themenschwerpunkt "Geflügel"
Dem Thema "Die moderne Geflügelhaltung: Forschung und Innovationen" wird im Rahmen der XVI. Tagung der russischen Abteilung der World Poultry Science Association breiter Raum gewidmet. Es werden aktuelle Fragestellungen zur Genetik und zu Zuchtprogrammen, zu Fütterung, Haltung, Verarbeitung von Geflügelfleisch und Eiern sowie zu veterinärmedizinischen Problemen in der Geflügelhaltung vertieft. Die Tagung startet bereits im Vorfeld der AgroFarm am 19. Mai 2009 und geht bis zum 21. Mai 2009. Über 400 Teilnehmer aus ganz Russland und dem Ausland werden erwartet. Das Programm der ersten beiden Tage sieht Vorträge, Workshops und eine Betriebsbesichtigung vor. Sie finden in Sergiyev Posad im Technologischen Forschungsinstitut für Geflügelproduktion (VNITIP) statt. Die Ergebnisse der Tagung inklusive die Zusammenfassung der Vorträge aus den Workshops werden am 21. Mai auf der AgroFarm zusammengefasst. Neu in diesem Jahr ist das Thema Putenhaltung. Der Fachverband der Putenhalter organisiert hierzu auf der AgroFarm 2009 eine Veranstaltung zum Thema "Die Entwicklung der Putenproduktion in Russland“.

Themenschwerpunkt "Aquakultur"
Im Aquakultur-Forum werden dem interessierten Besucher "Wege zur Optimierung der Störhaltung für kommerzielle Zwecke“ vorgestellt. Zusätzlich wird vom Russischen Verband für Fischwirtschaft ein "Informations- und Beratungscenter Aquakultur" eingerichtet. Hier werden Fragen zum Aufbau und der Organisation von Fischhaltungsbetrieben für Klein- und Großzüchter beantwortet. Interessenten erhalten außerdem Informationen zur Beschaffung von Jungfischen, Mischfutter und deren unterschiedlichen Qualitäten, zu Präparaten zur Verbesserung der Züchtungsbedingungen und zur Prävention von Fischkrankheiten.
 
Themenschwerpunkt "Ziegen"
Das Ziegenforum widmet sich der über viele Jahre hinweg vernachlässigten Ziegenzucht. Vor allem Fragen zur Schaffung einer guten genetischen Basis für Milchziegen, zum Einsatz von modernen Technologien in der Haltung und Fütterung sowie zur Tierpflege und zur Melktechnik werden erörtert. Moderiert wird die Veranstaltung von einer wahren Enthusiastin der Branche - der Generaldirektorin von ANO „Laduschka“ Natalia Markelova.
 
Neu in diesem Jahr: Jobbörse
Der Mangel an Fachkräften und Schwierigkeiten bei der Suche nach qualifiziertem Personal kennzeichnen die russische Agrarwirtschaft. Die AgroFarm 2009 bietet hierfür eine Informationsplattform. Hochschulabsolventen und junge Spezialisten können vor Ort ihre Bewerbungen platzieren, Tierhaltungsbetriebe informieren über ihre Jobangebote.
 
Die Teilnahme an den Veranstaltungen der AgroFarm 2009 ist kostenlos. Aus organisatorischen Gründen ist eine vorherige Anmeldung erwünscht.
 
Interessenten finden weitere Informationen, auch über das laufend aktualisierte Fachprogramm zur AgroFarm 2009, unter www.agrofarm.org Auskünfte sind auch per E-mail unter agrofarm@DLG.org erhältlich.
Pressekontakt
Herr Rainer Winter
Telefon: 069 / 24788-212
E-Mail: R.Winter@dlg.org
Pressemeldung Download: 
DLG e.V. (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft e.V.)
DLG e.V. (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft e.V.)
Eschborner Landstraße 122
60489 Frankfurt
Deutschland
Telefon:  +49  069  24788-0
Fax:  +49  069  24788-110
E-Mail:  info@DLG.org
Web:  www.dlg.org
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2023. Alle Rechte vorbehalten.