15.07.2009 | 00:00:00 | ID: 1280 | Ressort: Landwirtschaft | Veranstaltungen

Aussis gehen auf „Fire Watch“ in der Mark

Potsdam (agrar-PR) - Die australische Parlamentsabgeordnete Fran Bailey wird am 23. Juli nach Brandenburg kommen, um sich bei Agrar- und Umweltstaatssekretär Dietmar Schulze über das landesweit eingesetzte Waldbrandfrüherkennungssystem „Fire Watch“ zu informieren. Die ehemalige Ministerin für Verteidigung, später zuständig für Wirtschaft und Tourismus, sieht im vorbeugenden Waldbrandschutz in Australien eine große Herausforderung.

Seit 2001 hat Brandenburg Schritt für Schritt das alte System von Feuerwachtürmen durch die hochmoderne Systemtechnik „Fire Watch“ von der Berliner Firma IQ wireless ersetzt. Inzwischen überwachen 109 optische Sensorsysteme die Wälder der Mark.

Buschbrände in den südlichen Regionen des australischen Kontinents vernichten jedes Jahr viele Hektar Wald, Busch- und Farmland. In den südlichen Regionen des Bundesstaats Victoria hat es im Februar 2009 zahlreiche, verheerende Waldbrände gegeben, bei denen insgesamt 182 Menschen ums Leben kamen.

Eine Waldbrandfrüherkennung wie in Brandenburg kann dazu beitragen, die Feuer schneller zu lokalisieren und zu bekämpfen.

Termin: Donnerstag, 23. Juli
Zeit: 11.30 bis 12.30 Uhr
Ort: Landesbetrieb Forst Brandenburg,
Betriebsteil Wünsdorf, Verwaltungszentrum Teil C,
Steinplatz 1, 15806 Zossen, Waldbrandzentrale
Pressekontakt
Frau Vivian Kramer
Telefon: 0331-866/7019
E-Mail: Vivian.Kramer@MLUK.Brandenburg.de
Pressemeldung Download: 
Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz des Landes Brandenburg (MLUK)
Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz des Landes Brandenburg (MLUK)
Henning-von-Tresckow-Straße 2-13, Haus S
14467 Potsdam
Deutschland
Telefon:  +49  0331  866-0
Fax:  +49  0331  866-7070
E-Mail:  pressestelle@mluk.brandenburg.de
Web:  https://mluk.brandenburg.de/
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.