08.12.2022 | 11:29:00 | ID: 34836 | Ressort: Landwirtschaft | Veranstaltungen

Grüne Woche 2023: Moderne Landwirtschaft auf dem ErlebnisBauernhof in Halle 3.2 entdecken

Berlin (agrar-PR) - Das Forum Moderne Landwirtschaft (FML) organisiert mit seinen mehr als 30 Partnern wieder den ErlebnisBauernhof im Rahmen der Internationalen Grünen Woche in Berlin. Unter dem Motto „Ernährung sichern. Natur schützen.“ zeigen die Aussteller, wie es der Landwirtschaft gelingt, unsere Versorgung mit hochwertigen Lebensmitteln sicherzustellen und gleichzeitig vielfältige Maßnahmen zum Schutz der Natur, der Artenvielfalt und des Tierwohls umzusetzen.
Denn Nachhaltigkeit und Versorgungssicherheit – das ist kein Gegensatz. Moderne Landwirtschaft schafft beides. Der ErlebnisBauernhof lässt sich in der Halle 3.2 finden.

Warum sind Raps, Mais und Zuckerrüben echte Multitalente? Wie werden Kühe gehalten? Und was tut die Landwirtschaft schon heute für mehr Nachhaltigkeit, Tierwohl und Klimaschutz? Auf dem ErlebnisBauernhof dreht sich alles um die Lösungsvorschläge der Landwirtschaft zu den drängenden Fragen unserer Zeit – von der Herkunftskennzeichnung von Fleisch über den Einsatz klimafreundlicher Biokraftstoffe bis hin zur Züchtung klimaresistenter Pflanzensorten. Die Besucherinnen und Besucher erfahren, wie Landmaschinen Satellitendaten verarbeiten, wie Weizen und Hafer bedarfsgerecht und naturschonend gedüngt und wie Krankheiten punktgenau behandelt werden können.

Spannende Talkrunden rund um moderne Landwirtschaft
Neben den verschiedenen Ständen auf dem ErlebnisBauernhof findet auch ein umfangreiches Bühnenprogramm in der Halle statt, bei denen die Versorgungssicherheit und die Themen Nachhaltigkeit und Klimaschutz im Vordergrund stehen werden. Moderatorin Helena Felixberger und ihre Talkgäste nehmen die Besucherinnen und Besucher mit in die faszinierende Welt der modernen Landwirtschaft. Es werden aktuelle Debatten geführt rund um Tank, Trog, Teller, die Artenvielfalt, den Erhalt der Biodiversität, Tierwohl, Klimaschutz und Versorgungssicherheit. Alle Talkrunden können ab Januar 2023 unter moderne-landwirtschaft.de/aktuelle-aktionen/ eingesehen werden.

Auf einen Schnack mit den AgrarScouts
Ob aus dem Stall oder vom Feld – auf dem ErlebnisBauernhof treffen Besucherinnen und Besucher auf echte Landwirtinnen und Landwirte – die AgrarScouts. AgrarScouts, das sind Landwirtinnen und Landwirte, die sich für den Verbraucherdialog engagieren. Sie informieren und diskutieren gerne über aktuelle landwirtschaftliche Themen, berichten von ihrem Alltag auf dem Hof.

Darüber hinaus gibt es am AgrarScout-Stand (Standnummer 101) auch die Möglichkeit an einer spannenden Hallenrallye teilzunehmen. Schulklassen bietet das FML an, sich vorab zu Schülerführungen über die Messe Berlin anzumelden. Auch diese werden von den AgrarScouts mit übernommen. Informationen zu den Schülerführungen lassen sich hier finden: gruenewoche.de/de/besuchen/schuelerprogramm/

„Der Krieg in der Ukraine und seine Auswirkungen haben uns allen vor Augen geführt, wie wichtig eine zuverlässige Versorgung mit heimischen Lebensmitteln ist. Gleichzeitig wünschen sich die Menschen Nachhaltigkeit im Stall und auf dem Acker“, sagt Lea Fließ, Geschäftsführerin, Forum Moderne Landwirtschaft. „Wir wollen auf dem ErlebnisBauernhof spannende Eindrücke vom Feld und aus dem Stall zum Anfassen geben. Zeigen wie nachhaltig unsere Lebensmittel heute und morgen produziert werden und herausstellen, dass Nachhaltigkeit und Versorgungssicherheit eben keine Gegensätze sind, sondern schon heute von Landwirtinnen und Landwirten in Deutschland umgesetzt werden.“

Lassen Sie sich also überraschen, wie Landwirtinnen und Landwirte heute auf ihren Höfen arbeiten. Genießen Sie frisch gebackene Köstlichkeiten aus der Schaubäckerei und entspannen Sie sich im Rastplatz auf dem ErlebnisBauernhof. Weitere Informationen zum ErlebnisBauernhof und alle Veranstaltungstermine finden Sie unter: moderne-landwirtschaft.de/gruene-woche-erlebnisbauernhof

Über das Forum Moderne Landwirtschaft e.V.:
Das Forum Moderne Landwirtschaft ist ein Netzwerk aus allen Bereichen der Landwirtschaft. Wir zeigen moderne Landwirtschaft wie sie ist. Fördern den Dialog zwischen Landwirtschaft und Gesellschaft und machen die moderne Landwirtschaft dadurch sichtbar und für alle erlebbar.
Sie waren auf dem ErlebnisBauernhof auf der Grünen Woche? Haben auf dem Marktplatz in Ihrer Stadt schon mal unser Kuh- oder SchweineMobil gesehen? Bei Kaufland oder Lidl schon unser Magazin „Stadt. Land. Wissen.“ über moderne Landwirtschaft in den Händen gehalten? Hinter all diesen Aktivitäten steckt das Forum Moderne Landwirtschaft.

Wir setzen bei unserer Arbeit auf ein starkes Netzwerk aus 68 Mitgliedern, 164 Unterstützerbetrieben und über 700 AgrarScouts, das sind Landwirtinnen und Landwirte, die ehrenamtlich Öffentlichkeitsarbeit für die Landwirtschaftsbranche machen und von ihrem Betriebsalltag erzählen.

Pressekontakt:
Beatrix Reißig
Leitung Kommunikation / Pressesprecherin
Forum Moderne Landwirtschaft e.V.
T +49 (0) 30 814 5555 70
M +49 (0) 152 33968394
presse@moderne-landwirtschaft.de

Über die Internationale Grüne Woche
Die Internationale Grüne Woche Berlin zählt bundesweit zu den traditionsreichsten Messen und zu den bekanntesten Veranstaltungen in Deutschland. Gegründet 1926 im Berlin der Goldenen Zwanziger, ist sie einzigartig als internationale Leitmesse für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau. Aussteller aus aller Welt präsentieren an zehn Veranstaltungstagen ein umfangreiches Produktangebot. Zudem gibt die IGW aktuellen gesellschaftlichen Fragen wie Klimaschutz, Kreislaufwirtschaft, Ressourcenschonung und nachhaltige Landnutzung eine Bühne. Vom 20. bis 29. Januar 2023 findet die 87. Ausgabe der Grünen Woche statt. Die IGW ist Ausgangspunkt für das Global Forum for Food and Agriculture (kurz GFFA). Das GFFA ist die führende internationale Konferenz zu zentralen Zukunftsfragen der weltweiten Land- und Ernährungswirtschaft. Höhepunkt ist das Treffen von über 70 Agrarministerinnen und Ministern.

Über die Messe Berlin
Seit 200 Jahren ist Berlin Messestandort, seit vielen Jahrzehnten einer der wichtigsten weltweit. Als landeseigene Messegesellschaft konzipiert, vermarktet und veranstaltet die Messe Berlin jedes Jahr hunderte Live-Events. Der Anspruch ist es, auf allen Veranstaltungen den Besucherinnen und Besuchern ein herausragender Gastgeber zu sein, bestmögliche Geschäftsimpulse zu geben und faire Bedingungen für jede und jeden zu gewährleisten. Dieses Selbstverständnis spiegelt sich im Unternehmensmotto: Messe Berlin – Hosting the World.
Pressekontakt
Herr Emanuel Höger
Telefon: +49 30 3038-2270
E-Mail: emanuel.hoeger@messe-berlin.de
Pressemeldung Download: 
Grüne Woche - Messe Berlin GmbH
Grüne Woche - Messe Berlin GmbH
Messedamm 22
14055 Berlin
Deutschland
Telefon:  +49  030  3038-2270
E-Mail:  igw-presse@messe-berlin.de
Web:  https://www.gruenewoche.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2023. Alle Rechte vorbehalten.