29.09.2022 | 11:27:00 | ID: 34207 | Ressort: Landwirtschaft | Veranstaltungen

Online-Seminarreihe „Nawaro anbauen, Fruchtfolgen bereichern, Chancen der neuen GAP nutzen!“

Gülzow-Prüzen (agrar-PR) - Mit der neuen GAP ab 2023 müssen landwirtschaftliche Betriebe ihre Anbaukonzepte überdenken.
Dies nehmen wir zum Anlass, Ihnen in diesem Herbst in der Reihe „Nawaro anbauen, Fruchtfolgen bereichern, Chancen der neuen GAP nutzen!“ an vier Terminen fünf interessante Kulturen vorzustellen. Wir haben uns dabei bewusst für weniger verbreitete Nawaro-Kulturen entschieden, die sich für eine Aufweitung der Fruchtfolgen besonders eignen. Allen fünf gemeinsam ist ihr Mehrfachnutzen: Sie bereichern die Anbaupalette, streuen das Risiko bei zunehmenden Wetterextremen, haben auf verschiedene Weise einen Mehrwert für die Umwelt und können zum Betriebseinkommen beitragen.

Landwirtinnen und Landwirte sind mit nachwachsenden Rohstoffen weniger oder im Idealfall gar nicht von Förderprogrammen abhängig, müssen sich im Gegenzug aber Abnehmer in der Wertschöpfungskette suchen oder selbst in die Verwertung einsteigen. Wie dies gelingen kann, zeigen die Best-Practice-Beispiele unserer Referenten aus der Praxis.

Wir starten am 27. Oktober mit der Durchwachsenen Silphie. Als Biogaskultur hat sich die Pflanze bereits einen Namen gemacht, nun rückt sie auch als Lieferant von Fasern für Papierprodukte in den Fokus. Neben einem Praxisbericht dazu erläutern Experten diverse weitere Aspekte rund um die Dauerkultur – von Biodiversität über Humusaufbau und Umbruch bis Wasserschutz und Züchtung.

Verantwortlich für die Seminarreihe zeichnen die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) und das Technologie- und Förderzentrum im Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe (TFZ) gemeinsam.

Die Seminare finden online statt und sind kostenlos. Das Programm, die Anmeldeoption und weitere Informationen finden Sie auf https://veranstaltungen.fnr.de/anbau-nawaro/grusswort.

Pressekontakt:
Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR)
OT Gülzow
Hofplatz 1
18276 Gülzow-Prüzen
Telefon +49 3843 6930-0
Fax +49 3843 6930-102
E-Mail: info@fnr.de
Internet: www.fnr.de
Pressemeldung Download: 
Agrar-PR
Agrar-PR
Postfach 131003
70068 Stuttgart
Deutschland
Telefon:  +49  0711  63379810
E-Mail:  redaktion@agrar-presseportal.de
Web:  www.agrar-presseportal.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.