13.05.2009 | 00:00:00 | ID: 526 | Ressort: Landwirtschaft | Veranstaltungen

Rheinische Landjugend beteiligt sich an der bundesweiten Landjugendaktion „Wir fürs Land“

Bonn (agrar-PR) - Es ist soweit. Am Donnerstag dieser Woche (14. Mai) fällt der Startschuss für die Aktion „Wir fürs Land“ des Bundes der Deutschen Landjugend (BDL).

Tausende von Landjugendlichen werden am kommenden Wochenende zupacken, um etwas Bleibendes fürs Land zu schaffen. Anlass für diese Aktion ist das 60-jährige Jubiläum des BDL. Wie der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) mitteilt, beteiligt sich auch die Rheinische Landjugend (RLJ) an dieser bundesweiten Aktion. 12 von insgesamt 13 Ortsgruppen der RLJ machten mit. Im Rahmen einer 72-Stunden-Aktion würden die Landjugendlichen anpacken und etwas fürs Land schaffen.

Die Aktion „Wir fürs Land“ wartet dabei mit einer Besonderheit auf, so der RLV. Die Landjugendlichen wüssten nicht, was im Rahmen der Aktion auf sie zukomme. Sie kennten ihre Aufgabe im Vorfeld nicht. Erst am Donnerstag zu Beginn der Aktion würde ihnen ihre Aufgabe bekannt gegeben. Fest stehe nur, dass es sich dabei um Aufgaben handele, die konkret auf die Situation des Dorfes und der Landjugendgruppe ausgerichtet seien. Es könne sein, dass ein Kinderspielplatz um- oder neugestaltet werde, ein Waldlehrpfad, eine Boolbahn oder eine Grillhütte angelegt werde. Möglich seien aber auch Aufgaben im sozialen Bereich. Schon jetzt seien die Landjugendlichen gespannt, welche Aufgaben jeweils auf sie zukämen, betont der Verband.

Mit der bundesweiten Aktion „Wir fürs Land“ wollten die jungen Leute, so der RLV weiter, Werbung machen für die Landjugendarbeit. Aber die Aktion sei natürlich weit mehr als nur Werbung in eigener Sache, sie sei in erster Linie ein Beitrag der Landjugend für das Leben auf dem Land. Mit ihren Aktionen wollten die Landjugendlichen das Leben in ihren Ortschaften einfach attraktiver machen - für sich und die anderen.

Nähere Informationen zu den Aktionen zu „Wir fürs Land“ im Rheinland gibt es bei der Rheinischen Landjugend, Külshammerweg 18 – 26, 45149 Essen, Telefon: 02 01/79 87 00 95 oder im Internet unter www.rheinische-landjugend.de.
Pressekontakt
Herr Stefan Sallen
Telefon: 0228 / 52006-34
E-Mail: stefan.sallen@rlv.de
Pressemeldung Download: 
Rheinischer Landwirtschafts-Verband e.V.
Rheinischer Landwirtschafts-Verband e.V.
Rochusstraße 18
53123 Bonn
Deutschland
Telefon:  +49  0228  52006-0
Fax:  +49  0228  52006-60
E-Mail:  info@rlv.de
Web:  www.rlv.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2021. Alle Rechte vorbehalten.