10.02.2012 | 11:15:00 | ID: 12156 | Ressort: Landwirtschaft | Veranstaltungen

Sonnleitner: Landwirtschaft ist eine Zukunftsbranche!

Augsburg (agrar-PR) - Bauernverbandspräsident Gerd Sonnleitner und Ministerialrat Eckbert Dauer zu Gast bei der RegioAgrar Bayern 2012 / Regionale Landwirtschaftsausstellung mit mehr Ausstellern und einem erweiterten Angebot vom 7. bis 9. Februar 2012 / Zahlreiche Fachbesucher werden in der Schwabenhalle Augsburg erwartet.
Ein Drittel mehr Aussteller, drei Tage voll mit interessanten Fachvorträgen: Die RegioAgrar Bayern wartet vom 7. bis 9. Februar 2012 in Augsburg mit einem erweiterten Angebot und brandaktuellen Themen auf. Nach dem erfolgreichen Start im vergangenen Jahr bietet die zweite Auflage der Landwirtschaftsmesse Fachbesuchern ein noch anspruchsvolleres Programm.

Am Eröffnungstag waren der Präsident des Deutschen Bauernverbandes und des Bayerischen Bauernverbandes, Gerd Sonnleitner, sowie der Leitende Ministerialrat im bayerischen Landwirtschaftsministerium, Eckbert Dauer, zu Gast. Sie informierten sich bei einem Rundgang über das Angebot der Messe und würdigten in einem Festakt Neuheiten und innovative Trends auf dem Landwirtschaftssektor. Die regionale Agrarmesse findet unter ideeller Trägerschaft des Bayerischen Bauernverbandes und unter der Schirmherrschaft von Bayerns Landwirtschaftsminister Helmut Brunner statt.

In seinem Grußwort zur Messe betonte Ministerialrat Dauer, die RegioAgrar Bayern beeindrucke mit einem breiten Angebot aus den Bereichen Tierhaltung, Pflanzenbau, Regenerative Energie und Informationstechnologie. Mit der Kombination aus Ausstellungs- und Vortragsprogramm habe die Landwirtschaftsmesse bereits beim Start rund 7000 Besucher angelockt. Auch heuer böten rund 130 Aussteller und 45 Vorträge an drei Tagen aktuelle Themen, die die Bauern bewegten. Die Messe entwickle sich mit diesem gelungenen Mix aus innovativen Produkten, aktuellen Vorträgen und nicht zuletzt landwirtschaftsfreundlichen Öffnungszeiten zu einer festen Größe für die Bauern im Süden.

Dauer hob die günstigen Standortfaktoren der Region hervor: Fruchtbare Böden, günstige Produktionsbedingungen, eine Vielzahl von Verarbeitungsbetrieben sowie die Nähe zum Verbraucher seien kennzeichnend. Die Landwirte hier seien in hohem Maße investitionswillig. Zur Investitionsneigung gehöre aber auch eine hohe Informationsbereitschaft, die RegioAgrar sei dafür eine ausgezeichnete Kommunikations- und Geschäftsplattform.

Auch Bauernverbandspräsident Gerd Sonnleitner wies in seiner Festansprache auf die Bedeutung und den Wert der hiesigen Agrarwirtschaft hin: Die Bauernfamilien orientierten sich in ihrem Wirtschaften an ökologischer, ökonomischer und sozialer Nachhaltigkeit. Sie schafften reelle Werte und arbeiteten tatkräftig an den großen Zukunftsfragen wie Ernährung, Energie und nachhaltige Entwicklung. Damit unterschieden sie sich deutlich von denen, die sich als ‚Satte’ lautstark gegen die heutige Form der Landwirtschaft wendeten.

Auch Sonnleitner zeigte sich beeindruckt vom Potenzial der RegioAgrar Bayern und dem Angebot der wachsenden Messe. Der Bayerische Bauernverband, der sich als ideeller Träger und bei der Gestaltung des Vortragsprogramms engagiere, biete mit seinen diversen Dienstleistungsangeboten ‚Kompetenz aus einer Hand’ und begleite mehr als 150 000 bayerische Bauernfamilien. „Jeder kann sehen: Die Land- und Forstwirtschaft ist eine Zukunftsbranche!“, so der Bauernverbandspräsident.

Sehr zufrieden zeigte sich auch der Messeveranstalter, die European Green Exhibitions
(E.G.E.) GmbH aus Berlin. Hans Lucas, Geschäfstführer der E.G.E. sagte: „Die gute Resonanz der Aussteller bestätigt uns, die RegioAgrar Bayern jedes Jahr im Februar durchzuführen. Offenbar gibt es ein großes Bedürfnis, vor Beginn der Saison mit den Landwirten in einen persönlichen Kontakt zu kommen. Wir sind überzeugt, dass die RegioAgrar Bayern von großem Nutzen für die Bauern ist.“ Dank der Medienpartnerschaft mit dem Bayerischen Landwirtschaftlichen Wochenblatt seien die Bauern bereits im Vorfeld über das umfangreiche Angebot an Produkten, Dienstleistungen und Fachvorträgen bestens informiert worden.


Die RegioAgrar Bayern ist noch bis zum 9. Februar geöffnet, im Unterschied zu anderen Messen täglich von 13 bis 22 Uhr! Im Eintritt enthalten ist der Besuch der zahlreichen Fachforen. Das Vortragsprogramm ist unter www.regioagrar.de einzusehen. Die Tageskarte kostet für Erwachsene 10 Euro (ermäßigt 5 Euro), Kinder bis 12 Jahre sind frei. Der Bauernverband bietet täglich zwischen 14 und 18 Uhr eine qualifizierte Kinderbetreuung an.

 

4514 Zeichen (inkl. Leerzeichen)

Abdruck honorarfrei, Beleg erbeten Weitere Informationen: m.a.c.c. Marketing GmbH, Ansprechpartner: Andreas Otte. Postfach 1213, 59002 Hamm. Tel. 02381-87171-0, www.regioagrar.de
Pressekontakt
Frau Astrid Wiebe
Telefon: +49 - (0)30 - 3038 - 2055
E-Mail: presse@regioagrar-bayern.de
Pressemeldung Download: 
E.G.E. European Green Exhibitions GmbH
E.G.E. European Green Exhibitions GmbH
Messedamm 22
14055 Berlin
Deutschland
Telefon:  +49  (0)30  3038-2055
E-Mail:  presse@regioagrar-bayern.de
Web:  www.regioagrar-bayern.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.