03.10.2016 | 08:25:00 | ID: 22993 | Ressort: Landwirtschaft | Veranstaltungen

Wahl der 68. Deutschen Weinkönigin

Stuttgart (agrar-PR) - Minister Peter Hauk MdL: „Gratulation an die Württembergerin Mara Walz --wir sind stolz auf Sie"

"Ich freue mich sehr über die Wahl von Mara Walz zur Deutschen Weinprinzessin. Mit ihr haben wir eine hervorragende Botschafterin für den deutschen Weinbau. Wer sie persönlich kennt weiß, dass sie diese große Herausforderung mit Bravour, dem nötigen Fingerspitzengefühl, vor allem aber von Herzen machen wird", sagte der baden-württembergische Minister für den Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk MdL, am Samstag (1. Oktober) im Nachgang zur Wahl der 68. deutschen Weinkönigin in Mainz.

Mara Walz habe mit großem Fachwissen, Persönlichkeit und Charme die Fachjury überzeugt. Als älteste Tochter einer Winzerfamilie ist sie mit den vielseitigen Aufgaben im Weinbau vertraut. Neben der Arbeit im elterlichen Weingut engagiert sie sich bei der Landjugend und war Gründungsmitglied der Jungwinzervereinigung „Wein.Im.Puls – Junges Württemberg“.

„Nachdem im letzten Jahr Josefine Schlumberger aus Baden die Wahl für sich entscheiden konnte, bin ich sehr stolz, dass in diesem Jahr die Krone der Prinzessin nach Württemberg geht“, so der Minister.

Neue Weinprinzessin ist zugleich Botschafterin für das Genießerland

Der Weinbau ist in Baden-Württemberg ein bedeutendes Wirtschafts- und Kulturgut und ist eng mit der Landeskultur verwurzelt. "Wein ist ein Kulturgut, zu dessen Herstellung viel Kompetenz, Geschick und Erfahrung benötigt wird. Unsere Weine sind weit über die Region hinaus für ihre Qualität und regionale Typizität bekannt. Mit rund 28.000 Hektar Rebfläche stehen fast 30% aller Reben Deutschlands in Baden-Württemberg. Die Krönung von Mara Walz zur Deutschen Weinprinzessin ist eine große Auszeichnung und eine hervorragende Werbung für den Weinbau sowie für den Tourismus im ganzen Land", sagte der Minister.

Hintergrund

Bei der Wahl der Deutschen Weinkönigin stellen sich die Gebietsweinköniginnen der 13 deutschen Anbaugebiete einem anspruchsvollem Auswahlverfahren. Neben dem Fachwissen zählen auch Qualifikationen wie Sprachkenntnisse oder der persönliche Auftritt eine Rolle.

Nach dem Vorentscheid am 24. September standen am 30. September 2016 die Weinköniginnen der Anbaugebiete Franken, Mosel, Nahe, Hessische Bergstraße, Rheingau und eben Württemberg im Finale zur Wahl der 68. Deutschen Weinkönigin 2016/2017 in Mainz. Die zwei Deutschen Weinprinzessin unterstützen die Weinkönigin in ihrer Amtszeit.

 

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

MR Isabel Kling

Leiterin des Ministerbüros und der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg
Kernerplatz 10
70182 Stuttgart

Telefon:  +49 711 126 2375
E-Fax:    +49 711 126 162 2375
Mobil:   +49 172 7338969

E-Mail: isabel.kling@mlr.bwl.de
Internet: www.mlr.baden-wuerttemberg.de

Pressekontakt
Frau Nicole Maier
Telefon: 0711 / 126-2355
Fax: 0711 / 126-2255
E-Mail: pressestelle@mlr.bwl.de
Pressemeldung Download: 
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg
Kernerplatz 10
70029 Stuttgart
Deutschland
Telefon:  +49  0711  126-2355
Fax:  +49  0711  126-2255
E-Mail:  poststelle@mlr.bwl.de
Web:  www.mlr.baden-wuerttemberg.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.