25.02.2020 | 11:40:00 | ID: 28436 | Ressort: Landwirtschaft | Tier

43,7 % weniger Rinderschlachtungen 2019

Halle (Saale) (agrar-PR) - Die Anzahl der geschlachteten Rinder ging 2019 mit 2.202 Tieren gegenüber dem Vorjahr (3.914 Tiere) zurück. Wie das Statistische Landesamt mitteilt, betrug der Rückgang 43,7 % (-1.712).
Mit 4.625.862 gewerblich geschlachteten Schweinen sank auch die Zahl der Schweineschlachtungen in Sachsen-Anhalt um 6,2 % (-307.527 Tiere) gegenüber 2018 (4.933.389 Tiere).

Auch bei den Hausschlachtungen war ein Rückgang der geschlachteten Schweine zu erkennen. Es wurden 7.551 Schweine privat geschlachtet. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum waren das 624 Tiere (-7,6 %) weniger. Die Anzahl der privat ge-schlachteten Rinder stieg hingegen leicht auf 1.505 Tiere, was gegenüber dem Jahr 2018 ein Anstieg um 92 Tiere (+6,5 %) bedeutete.

Die Fleischerzeugung 2019 in Sachsen-Anhalt zeigte insgesamt eine rückläufige Tendenz. Die gewerbliche Fleischproduktion sank gegenüber dem Jahr 2018 um 6,1 % (-28.429 t) auf insgesamt 437.087 t. Damit lag die Gesamtschlachtmenge unter dem Vorjahreswert von 465.516 t. Die Schlachtmenge bei Hausschlachtungen fiel mit etwa 1.192 t rund 2,4 % geringer aus als 2018.
Pressekontakt
Frau Jana Richter-Grünewald
Telefon: +49 345 2318 702
Fax: +49 345 2318 913
E-Mail: jana.richter-gruenewald@stala.mi.sachsen-anhalt.de
Pressemeldung Download: 
Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt
Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt
Merseburger Straße 2
06110 Halle/Saale
PF: 201156
Deutschland
Telefon:  +49  0345  23180
Fax:  +49  0345  2318901
E-Mail:  info@stala.mi.sachsen-anhalt.de
Web:  www.statistik.sachsen-anhalt.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2021. Alle Rechte vorbehalten.