Alle Pressemeldungen zum Thema: 

Abwasserbehandlungsanlagen

Bayerisches Landesamt für Statistik

Rund 286.100 Tonnen Klärschlamm im Jahr 2018 entsorgt

Gut 79 Prozent der Klärschlammmengen wurden thermisch entsorgt, knapp 21 Prozent gingen in die stoffliche Verwertung mehr...
Bayerisches Landesamt für Statistik

Rund 278.200 Tonnen Klärschlamm im Jahr 2017 entsorgt

Gut 72 Prozent der Klärschlammmengen wurden thermisch entsorgt, knapp 28 Prozent gingen in die stoffliche Verwertung mehr...
Niedersächsisches Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz

Klärschlamm macht den Kommunen zunehmend Schwierigkeiten

Vor dem Hintergrund zunehmender Schwierigkeiten, Klärschlamm landwirtschaftlich zu verwerten und den damit verbundenen Herausforderungen der Lagerung, hat das Niedersächsische Umweltministerium jetzt Hinweise zu den rechtlichen Voraussetzungen für eine Zwischenlagerung an die staatlichen Gewerbeaufsichtsämter, Landkreise, Städte und kreisfreien Städte herausgegeben. mehr...
Niedersächsisches Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz

Niedersachsen: 24,6 Millionen Tonnen Abfall im Jahr 2015 - Rund 18% waren Siedlungsabfälle

mehr...
Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN)

Drei Viertel des Klärschlamms wurden in Niedersachsen im Jahr 2015 stofflich verwertet

Im Jahr 2015 betrug das Klärschlammaufkommen aus öffentlichen Abwasserbehandlungsanlagen in Niedersachsen rund 162.000 Tonnen (Trockenmasse). mehr...
Statistisches Bundesamt (Destatis)

64 % des Klärschlamms wurden 2015 verbrannt

12.12.2016 | 17:45:00 |

Umwelt

| Statistisches Bundesamt (Destatis)
mehr...
Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen

Knapp zwei Drittel der 2014 entsorgten Abfälle stammten aus Sachsen

mehr...
Thüringer Landesamt für Statistik

Stromerzeugung in kommunalen Thüringer Kläranlagen

mehr...
Bayerisches Landesamt für Statistik

Rund 283.600 Tonnen Klärschlamm im Jahr 2015 entsorgt

Zwei Drittel des Klärschlamms wurden thermisch und ein Drittel stofflich verwertet mehr...
Agrar-Presseportal

Niedersachsen: 24,9 Millionen Tonnen Abfall im Jahr 2014 - Fast 40 % der Menge waren Bauabfälle

09.05.2016 | 19:30:00 |

Umwelt

| Agrar-Presseportal
mehr...
Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz

Entsorgungsanlagen nahmen mehr Abfälle an

Bau- und Abbruchabfälle dominieren mehr...
Statistisches Bundesamt (Destatis)

60 % des Klärschlamms wurden 2014 verbrannt

11.12.2015 | 20:50:00 |

Umwelt

| Statistisches Bundesamt (Destatis)
Im Jahr 2014 wurden in Deutschland mehr als 1,8 Millionen Tonnen Klärschlamm (Trockenmasse) von öffentlichen Abwasserbehandlungsanlagen entsorgt. mehr...
Bayerisches Landesamt für Statistik

282.000 Tonnen Klärschlamm im Jahr 2014 entsorgt

Zunahme um 5,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr mehr...
Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern

Was steht eigentlich im Entwicklungsprogramm für den ländlichen Raum?

Heute: Basisdienstleistungen mehr...
Hessisches Statistisches Landesamt

8.100 Personen betreiben eine eigene Trinkwasserversorgung

mehr...
Thüringer Landesamt für Statistik

Stromerzeugung in Thüringer Kläranlagen leicht angestiegen

Stromversorgung rein rechnerisch für 8.670 Haushalte gesichert mehr...
Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz

Erhöhtes Abfallaufkommen

Bau- und Abbruchabfälle dominieren mehr...
Bayerisches Landesamt für Statistik

Betrieblicher Frischwasserverbrauch in Bayern im Jahr 2013 bei 2,65 Milliarden Kubikmeter

Rund 69 Prozent des in bayerischen Betrieben eingesetzten Frischwassers wurde in der Elektrizitäts- und Wärmeversorgung genutzt mehr...
Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen

Ein knappes Fünftel kommunaler Klärschlämme 2013 in der Landwirtschaft verwertet

mehr...
Statistisches Bundesamt (Destatis)

58 % des Klär­schlamms wurden 2013 ver­brannt

15.12.2014 | 08:00:00 |

Umwelt

| Statistisches Bundesamt (Destatis)
Im Jahr 2013 wurden deutschlandweit knapp 1,8 Millionen Tonnen Klärschlamm (Trockenmasse) von öffentlichen Abwasserbehandlungsanlagen entsorgt. mehr...
Treffer: 32 | Seite 1 von 2 
1  ...2


© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.