12.08.2009 | 00:00:00 | ID: 1655 | Ressort: Verbraucher | Hobby & Freizeit

Auf ins Maislabyrinth

Bonn (agrar-PR) - Abenteuer Maislabyrinth: Das Rätsel verschlungener Wege lösen
Für das letzte Ferienwochenende in Nordrhein-Westfalen könnte eine Feldbegehung der besonderen Art im Familienkalender stehen: Ein Besuch im Maislabyrinth. Wie der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) mitteilt, laden im Rheinland viele originelle Labyrinthe aus Mais, Hanf oder Sonnenblumen zu einem Such-Besuch ein.

Viel Spaß für Kinder und Erwachsene bieten diese Labyrinthe. Auf den verschlungenen Wegen wird es zu einer ganz besonderen Erfahrung, das Rätsel zu lösen und den rechten Weg hinauszufinden. Dabei ist die Idee nicht neu: Bereits die alten Barockgärten mit ihren Labyrinthen aus Buchen-, Buchsbaum- oder Rosenhecken sorgten vor mehreren hundert Jahren für gute Unterhaltung.

Nach RLV-Angaben haben die meisten Irrgärten aus lebenden Pflanzen bereits geöffnet. Die Preise schwanken zwischen 1 € für Kinder und 5 € für Erwachsene. Die Irrgärten sind oftmals nur zu bestimmten Zeiten geöffnet. Besucher können ohne Voranmeldung ein Labyrinth ansteuern. Für größere Gruppen, wie zum Beispiel Kindergeburtstagsrunden und Schul- oder Betriebsausflüge, ist eine telefonische Anmeldung sinnvoll. Da die Labyrinthe auf Ackerland angelegt sind, empfehlen sich festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung. Oftmals werden rund um die Labyrinthe kulturelle Veranstaltungen, Informationen zur Landwirtschaft oder Spielmöglichkeiten für Kinder angeboten, so dass die Besucher etwas Zeit mitbringen sollten.

Ob in Aachen, Leichlingen, Linnich-Boslar oder in Lohmar – viele Bauernhöfe im Rheinland bieten Maislabyrinthe an. Adressen der Labyrinthe finden Sie unter www.landservice.de mit dem Stichwort Labyrinth in der Schnellsuche. Weitere Adressen, auch außerhalb von Nordrhein-Westfalen, stehen unter www.agrar.de.
Pressekontakt
Herr Stefan Sallen
Telefon: 0228 / 52006-34
E-Mail: stefan.sallen@rlv.de
Pressemeldung Download: 
Rheinischer Landwirtschafts-Verband e.V.
Rheinischer Landwirtschafts-Verband e.V.
Rochusstraße 18
53123 Bonn
Deutschland
Telefon:  +49  0228  52006-0
Fax:  +49  0228  52006-60
E-Mail:  info@rlv.de
Web:  www.rlv.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2021. Alle Rechte vorbehalten.