27.07.2009 | 00:00:00 | ID: 1434 | Ressort: Verbraucher | Veranstaltungen

Ausflugstipp: Sommerliches Reit- und Springturnier startet in Potzlow

Potsdam (agrar-PR) - Zur Auszeichnung der Uckermarkmeister im Reiten und Springen kommt Brandenburgs Agrar- und Umweltstaatssekretär Dietmar Schulze am kommenden Sonntag (2. August) um 17.00 Uhr nach Potzlow. Hier startet am Wochenende das 14. Reit- und Springturnier. Schulze: „Potzlow steht für viele der nach der Wende neu gegründeten Pferdehöfe in Brandenburg. Fast alle sind Neugründungen. Brandenburg setzt seit Jahren auf die Entwicklung von Pferdesport und Pferdezucht auf dem Lande. Gerade in strukturschwachen Regionen sichern die Vierbeiner Arbeit und Einkommen.“

So hat sich der Pferdebestand in Brandenburg auch in diesem Jahrzehnt beachtlich entwickelt: Wurden landesweit im Jahr 2000 28.200 Tiere gezählt, so waren es laut aktuellem Tierzuchtbericht des Ministeriums 2008 34.000 Pferde. Rund 4.200 Stuten und Hengste ab einem Alter von drei Jahren sind in die Zuchtbücher eingetragen und werden dafür sorgen, dass auch in Zukunft PS aus Brandenburg am Markt sind.

Positiv ist auch die Entwicklung im Landesverband Pferdesport Berlin-Brandenburg. Wurden im Jahr 2000 noch 419 Reitsportvereine im Verband gezählt, waren es 2008 schon 461. Im gleichen Zeitraum stieg die Mitgliederzahl von 15.989 auf 16.367. Damit gehört Reiten zu den beliebtesten Sportarten im Land. Die Zahl der im Turniersport wichtigen Pferdeleistungsprüfungen stieg von 1.981 auf 2.293 (2000 bis 2008).

Neben dem Spring-, Dressur- und Vielseitigkeits- und Fahrsport haben auch das Voltigieren und der Vierkampf einen besonderen Stellenwert in diesem Verband.

Brandenburg gewinnt für Urlaub und Freizeit hoch zu Ross und auf der Kutsche weiter an Profil.

Pro agro-Projekt

Auch im Pferdetourismus bleibt die Entwicklung nicht stehen. Ein Beispiel sind die GPS-geführten Reittouren, die der Reiterhof Ruhnau im uckermärkischen Potzlow entwickelt hat. Die Idee, Pferde und Technik des 21. Jahrhunderts zusammenzubringen, findet bereits Nachnutzer.

So ist es sicher auch kein Zufall, dass der Chef dieses Reiterhofs den pro agro-Arbeitskreis Brandenburger Pferdehöfe leitet. Der Verband pro agro hat schon frühzeitig in den Neunzigerjahren erkannt, dass gerade in strukturschwachen ländlichen Regionen ausgezeichnete Bedingungen für den Reittourismus herrschen. Dafür gibt es zum einen natürliche Voraussetzungen. Die leichten Böden Brandenburgs sind ideal für Pferdehufe. Es gibt dünn besiedelte, dafür aber reich mit Wald und Wiesen ausgestattete Landstriche.

Siehe auch: www.proagro.de

Termin: Sonnabend/ Sonntag 1. und 2. August
Zeit: jeweils ab 7.30 Uhr
Ort: Pferdehof Ruhnau, Potzlow Abbau, 17291 Oberuckersee
Internet: www.pferdehof-ruhnau.de
Pressekontakt
Frau Alrun Nüßlein
Telefon: 0331 / 866-7016
E-Mail: alrun.nuesslein@mugv.brandenburg.de
Pressemeldung Download: 
Ministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz Brandenburg (MUGV)
Ministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz Brandenburg (MUGV)
Heinrich-Mann-Allee 103
14473 Potsdam
Deutschland
Telefon:  +49  0331  866-7016
E-Mail:  pressestelle@mugv.brandenburg.de
Web:  www.mugv.brandenburg.de
>>>  Pressefach


© proplanta 2006-2021. Alle Rechte vorbehalten.